Veröffentlicht inNews

Afterparty: Den Teufel auf PC, PS4 und Xbox One „unter den Tisch“ trinken

Den Teufel auf PC, PS4 und Xbox One „unter den Tisch“ trinken

©

In Afterparty darf man den Teufel „unter den Tisch“ trinken, und zwar auf PC (Epic Games Store), PlayStation 4 und Xbox One (Xbox Game Pass). Die PC-Version kostet 15,99 Euro. Die Konsolen-Umsetzungen sind für 19,99 Euro zu haben.

In dem Adventure von Night School Studio (Oxenfree) befinden sich Milo und Lola nach ihrem unerwarteten Tod in der Hölle. Sie können sich nicht erklären, weshalb sie dort gelandet sind, aber es gibt eine Möglichkeit zu entkommen und die Hölle zu verlassen: Sie müssen den Teufel zu einem Trinkwettbewerb herausfordern und ihn dabei unter den Tisch trinken. Um diesen Trinkwettbewerb überhaupt ins Leben rufen zu können, müssen Milo und Lola die Hölle und die höllischen Kneipen/Bars etc. in Adventure-Form erkunden – quasi eine Kneipentour in der Hölle, in der es viele Anspielungen auf diverse Religionen, Konfessionen und Mythen geben soll.

„Steuere Milo und Lola mit einem intelligenten Dialog-System, das den Verlauf der Geschichte und die Beziehungen zwischen den Charakteren mit jeder Entscheidung ändert. Entdecke während der wilden Ereignisse der Nacht die Ecken und Kanten der beiden und ihre nebulöse Biografie“, heißt es.

Die Entwickler wollen dafür sorgen, dass bei jedem Gespräch bzw. bei jeder Entscheidungsoption auch die Auswählmöglichkeit „Trinken“ vorhanden ist – und die unterschiedlichen Drinks sollen für verschiedene Resultate sorgen. Drinks geben Milo und Lola bestimmte Formen von „flüssigem Mut“. So können Drinks zum Beispiel ihre Hemmungen verringern oder das Selbstvertrauen stärken. Generell möchte das Team dafür sorgen, dass das Experimentieren der Spieler belohnt wird und sich die Geschichte und die Story-Situationen an ihre Entscheidungen anpassen.

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Die Geschichte der Videospiele beginnt bereits in den späten 1940er Jahren mit wissenschaftlichen Tüfteleien. Die erste bekannte von ihnen war “OXO”, ein Tic-Tac-Toe-Spiel, in dem man gegen den Computer antrat.

Kommentare

3 Kommentare

  1. Bin gespannt was ihr im Test zu dem Spiel sagen werdet, aber in diesem Fall werde ich früher oder später sowieso zuschlagen. Oxenfree ist schon ein kleines Juwel und hier scheinen die Macher noch einen drauf zu setzen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.