Veröffentlicht inNews

Call of Duty 2024: Konkreter Release-Zeitraum Berichten zufolge von Xbox-Chefs bestätigt

Release jüngsten Berichten zufolge im Oktober

© Treyarch / Activision-Blizzard

Während uns das angekündigte und zukunftsweisende Xbox Business Update noch kurz bevorsteht, hat sich die Chefetage rund um Phil Spencer, Matt Booty und Sarah Bond bereits vorab in einem internen Town Hall-Meeting zusammengefunden. Dabei wurde dem Anschein nach auch der Release-Zeitraum des neuen Call of Duty-Teils verraten.

Dieser ist noch für das Jahr 2024 angedacht, aber um einen ganz konkreten Veröffentlichungsmonat wissen wir den Berichten zufolge nun ebenso Bescheid. Im Herbst soll es schlussendlich so weit sein und auch ein paar weitere spannende Details sollen während des Meetings offenbart worden sein.

Call of Duty: Modern Warfare 3 – Das hat CoD dieses Jahr zu bieten

Jedes Jahr gibt es ein neues Call of Duty. Doch was hat der diesjährige Ableger, Call of Duty: Modern Warfare III, zu bieten? Wir fassen dir die wichtigsten Informationen übersichtlich in unserem Video zusammen.

Call of Duty 2024: Soll im Oktober erscheinen – Neue Xbox-Hardware wohl auf dem Weg

Das besagte Town Hall-Treffen wurde einem ersten Bericht von Inverse zufolge bereits in der vergangenen Woche abgehalten. Im Zuge dessen wurde den Mitarbeitern des gesamten Konsolengeschäfts von Microsoft ein umfassender Überblick über die Zukunft von Xbox präsentiert, wobei auch die Planung rund um die Veröffentlichung einer neuen Konsole zugesichert wurde. Zudem wurde der Oktobermonat als Release-Zeitraum für das neue Call of Duty, das noch 2024 erscheinen soll, genannt.

Xbox-Präsidentin Sarah Bond ließ außerdem verlauten, dass „jeder Bildschirm eine Xbox“ sei, wobei sie sich vor allem ausführlich auf die vermutete Strategie Microsofts bezogen haben soll, der führende Anbieter plattformübergreifender Spiele zu werden. Bereits in den vergangenen Tagen wurde Microsofts Multiplattform-Strategie heiß diskutiert und immer mehr Gerüchte rankten sich um den Plattformsprung von bislang exklusiven Titeln wie beispielsweise Hi-Fi Rush, die sogar auf die PS5 kommen könnten. Um ihre Vision zu veranschaulichen, wurden Bilder von Survival-Hit Palworld auf Tablets, TV-Bildschirmen, Monitoren und Handheld-Geräten gezeigt.

Währenddessen soll Phil Spencer den ausgewählten Zuschauern verraten haben, dass man davon ausgehen könne, dass im Oktober ein neues Call of Duty erscheinen wird. Damit scheint er gleichermaßen die Gerüchte, die schon zuvor mit einer Veröffentlichung von Call of Duty 2024 im Herbst des Jahres rechneten, zu bestätigen. 

Der Titel mit dem vermuteten Namen Call of Duty Black Ops: Gulf War soll letzten Informationen zufolge im Golfkrieg spielen, mit einer Open World-Kampagne aufwarten und von Treyarch entwickelt werden. Was genau an den Berichten rund um die Zukunft von Microsofts Spielekonsolen dran ist, dürften wir spätestens im für den heutigen Donnerstag angekündigten Xbox Business Update erfahren, das im Rahmen des offiziellen Xbox-Podcasts erfolgen soll.

Kommentare

1 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.