Veröffentlicht inNews

Offiziell bestätigt: Ghost of Tsushima erscheint als Director’s Cut für den PC

Sony kündigt PC-Portierung mit technischen Verbesserungen für Mai an

© Sucker Punch / Sony

In der Gerüchteküche wurde es schon heiß gekocht, nun gibt es die Bestätigung: Sony bringt das einst PS4-exklusive Ghost of Tsushima auf den PC – als Director’s Cut und zum Vollpreis.

Das Open-World-Abenteuer rund um den Samurai Jin Sakai aus der Feder von Sucker Punch Productions wird vom niederländischen und seit 2021 zu den PlayStation Studios gehörenden Entwickler Nixxes portiert. Inhaltlich bekommen PC-Spieler dadurch das komplette Paket inklusive ein paar technischen Verbesserungen

Das sind die 5 besten Spiele für die PlayStation 5

Ein paar Jahre hat die PlayStation 5 jetzt schon auf dem Buckel und trotz weniger Exklusivtitel einen Platz im Haushalt vieler Spieler gefunden. Doch welche Stars tummeln sich eigentlich auf der Konsole? Wir haben uns die PS5-Blockbuster einmal genauer angeschaut und verraten in unserer Liste, welche fünf Spiele ihr auf keinen Fall verpassen solltet.



Ghost of Tsushima: Alle Infos zur PC-Version

Allzu lange müsst ihr auf den Release der PC-Version von Ghost of Tsushima nicht warten: Bereits am 16. Mai 2024 soll das Action-Adventure bei Steam und im Epic Games Store erscheinen. Der Director’s Cut umfasst derweil die Vollversion des Originalspiels, die Insel Iki-Erweiterung und den Multiplayer-Modus. Eine finanzielle Ersparnis gibt es aber nicht: Trotz vierjähriger Wartezeit werden 59,99 Euro fällig.



Immerhin technisch soll sich die Geduld auszahlen, denn Nixxes hat intensiv an der Portierung der Engine-Technologie von Sucker Punch gearbeitet. So wird es von Anfang an Unterstützung für Ultrawide– (21:9) und Super Ultrawide-Monitore (32:9) geben, darüber hinaus wird auch ein 48:9-Setup möglich sein. Außerdem gibt es eine Option zur Aktivierung von Nvidia DLSS 3, AMD FSR 3 oder Intel XeSS, je nachdem über welche Grafikkarte ihr verfügt beziehungsweise welche Technologie euch eher zusagt.

Zu guter Letzt versprechen die Entwickler, dass ihr Ghost of Tsushima komplett mit Maus und Tastatur erleben könnt. Alternativ könnt ihr aber auch zum Controller greifen, wobei sogar die speziellen Features des DualSense-Controllers am PC genutzt werden können. Zusätzlich könnt ihr übrigens euer Steam- mit eurem PSN-Konto verbinden, um die Tracht des Bogenmeisters und den Talisman der hündischen Anwerbung zu erhalten.

Falls ihr eine Vorbestellung wagt, könnt ihr euch außerdem über die folgenden drei Boni freuen: Pferd als Reisebegleiter in Neues Spiel+, Tracht des Reisenden und „Kaputte Rüstung“-Farben aus Bakus Laden. Bevor jedoch Ghost of Tsushima für den PC erscheint, folgt am 21. März der Release von Horizon Forbidden West, dessen Systemanforderungen mittlerweile bekannt sind.

Kommentare

5 Kommentare

  1. BuRNeR77 hat geschrieben: 07.03.2024 14:11 Was auch positiv anzumerken ist, das auch andere Bildschirmformate außer 16:9 unterstützt werden, was bei Konsolenportierungen leider zur Ausnahme gehört. Betrifft mich zwar nicht persönlich, doch haben mehrere Freunde von mir das Problem das deren Monitore/Setups nur noch selten unterstützt werden (32:9 und 48:9).
    Genrell muss mMn heute mindestens 21:9 unterstützt werden, wenn das Spiel es zulässt. Verwende selbst einen 21:9 Bildschirm und will davon nicht mehr weg. Hatte bisher auch nur eine Handvoll Spiele, die ich nicht auf das Format bekommen habe. Trotzdem ist es schöner wenn es direkt dabei ist, statt noch rumfrickeln zu müssen.
    32:9 und 48:9 sind schon sehr Nische im Moment. Bei Renn-Sims etc. ist es zwar schon gang und gäbe, aber ansonsten ist das doch noch etwas zu speziell, als das ich es jetzt erwarten würde.
    Bin mir nicht sicher ob ich das schon mal gefragt habe, aber wie ist es bei Konsolen mit einem 21:9 Monitor? Gibt es hierfür Einstellungsmöglichkeiten oder bekommt man schwarze Balken an der Seite?

  2. Spoiler
    Show
    USERNAME_10000195 hat geschrieben: 07.03.2024 15:25
    BuRNeR77 hat geschrieben: 07.03.2024 14:11 Nur für diesen Titel wollte ich mir irgendwann mal eine PS5 holen, doch zum Glück hat sich das mit dieser news erledigt.
    Was auch positiv anzumerken ist, das auch andere Bildschirmformate außer 16:9 unterstützt werden, was bei Konsolenportierungen leider zur Ausnahme gehört. Betrifft mich zwar nicht persönlich, doch haben mehrere Freunde von mir das Problem das deren Monitore/Setups nur noch selten unterstützt werden (32:9 und 48:9).
    Nun kann ich das Spiel in UHD bei mindestens stabilen 60 fps in bester Qualität spielen.
    Ich frage mich nur ob es sich lohnt den PS5 Kontroller nur für das Dual Sense Feature zu kaufen, denn ansonsten gefällt mir mein aktuelles Pad besser vom Layout und der Qualität.
    Was sagen hier die Konsoleros, ist es ein must have feature oder kann man sich das auch sparen?
    Das kommt drauf an. Die Funktionen sind für mich nice to have, wenn sie schon mal da sind und man einen Controller hat. Extra dafür einen kaufen? Ich denke, für ein Spiel eher nicht, dafür sind sie nicht kriegsentscheidend, aber falls du noch mehr PS5 Spiele auf dem PC spielen möchtest, könntest du mal drüber nachdenken.
    Aber für das Spiel hättest du eigentlich nicht einmal eine PS5 gebraucht, denn es handelt sich ja ursprünglich um einen PS4 Titel, der selbst darauf fantastisch läuft.
    Danke für die Antwort. Ich denke dann irgendwann werde ich bestimmt mal schwach, vor allem wenn noch ein paar mehr Playstation Spiele auf dem PC kommen die mich interessieren.
    Was auf jeden fall noch auf meiner Liste ist, das ist FF7 Rebirth und da hoffe ich das es vielleicht nächstes Jahr rauskommt. Ist zwar nicht von Sony selber aber da könnte es auch sein das dann Dual Sense unterstützt wird.
    Übrigens hätte ich mir die PS5 eher geholt als die 4er, da ein feature wichtig gewesen wäre für mich und zwar die 120hz Unterstützung. Da ich auch viele Fighting Games spiele und 120hz OLED sowie...

  3. BuRNeR77 hat geschrieben: 07.03.2024 14:11 Nur für diesen Titel wollte ich mir irgendwann mal eine PS5 holen, doch zum Glück hat sich das mit dieser news erledigt.
    Was auch positiv anzumerken ist, das auch andere Bildschirmformate außer 16:9 unterstützt werden, was bei Konsolenportierungen leider zur Ausnahme gehört. Betrifft mich zwar nicht persönlich, doch haben mehrere Freunde von mir das Problem das deren Monitore/Setups nur noch selten unterstützt werden (32:9 und 48:9).
    Nun kann ich das Spiel in UHD bei mindestens stabilen 60 fps in bester Qualität spielen.
    Ich frage mich nur ob es sich lohnt den PS5 Kontroller nur für das Dual Sense Feature zu kaufen, denn ansonsten gefällt mir mein aktuelles Pad besser vom Layout und der Qualität.
    Was sagen hier die Konsoleros, ist es ein must have feature oder kann man sich das auch sparen?
    Das kommt drauf an. Die Funktionen sind für mich nice to have, wenn sie schon mal da sind und man einen Controller hat. Extra dafür einen kaufen? Ich denke, für ein Spiel eher nicht, dafür sind sie nicht kriegsentscheidend, aber falls du noch mehr PS5 Spiele auf dem PC spielen möchtest, könntest du mal drüber nachdenken.
    Aber für das Spiel hättest du eigentlich nicht einmal eine PS5 gebraucht, denn es handelt sich ja ursprünglich um einen PS4 Titel, der selbst darauf fantastisch läuft.

  4. Nur für diesen Titel wollte ich mir irgendwann mal eine PS5 holen, doch zum Glück hat sich das mit dieser news erledigt.
    Was auch positiv anzumerken ist, das auch andere Bildschirmformate außer 16:9 unterstützt werden, was bei Konsolenportierungen leider zur Ausnahme gehört. Betrifft mich zwar nicht persönlich, doch haben mehrere Freunde von mir das Problem das deren Monitore/Setups nur noch selten unterstützt werden (32:9 und 48:9).
    Nun kann ich das Spiel in UHD bei mindestens stabilen 60 fps in bester Qualität spielen.
    Ich frage mich nur ob es sich lohnt den PS5 Kontroller nur für das Dual Sense Feature zu kaufen, denn ansonsten gefällt mir mein aktuelles Pad besser vom Layout und der Qualität.
    Was sagen hier die Konsoleros, ist es ein must have feature oder kann man sich das auch sparen?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.