Veröffentlicht inNews

Payday 3 kommt jetzt mit „Offline-Modus“ – der jedoch einen gewaltigen Haken hat

In unserem Test titelten wir einst „Mayday, Mayday, wir verzweifeln an Payday!“ – und irgendwie scheint es bei dem Heist-Shooter auch jetzt noch nur in sehr kleinen Schritten voranzugehen.

Drei Clownsköpfe aus Payday 3 bei einem offensichtlich erfolgreichen Überfall.
© Overkill Software / Prime Matter

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Die Geschichte der Videospiele beginnt bereits in den späten 1940er Jahren mit wissenschaftlichen Tüfteleien.Die erste bekannte von ihnen war “OXO”, ein Tic-Tac-Toe-Spiel, in dem man gegen den Computer antrat.

Das im letzten Herbst veröffentlichte und grandios gescheiterte Payday 3 bekommt von Entwickler Starbreeze Entertainment in dieser Woche ein Update und in dem Zuge auch einen neuen Modus spendiert, der sich selbst etwas konterkariert.

Um den Heist-Shooter nämlich alleine und offline spielen zu können… müsst ihr dennoch erst einmal online sein. Was sich widersinnig anhört, hat seine Gründe, aber auch hier hat Starbreeze schon Besserung gelobt – für diejenigen, die irgendwie noch an das Spiel glauben.

Payday 3: Mit Performance-Einbrüchen darf gerechnet werden

In Payday 2 gab es noch einen Offline-Modus, den die Spieler gern für Solo-Runs genutzt hatten – zum Launch vom Nachfolger des Shooters im September 2023 wurde dieser schmerzlich vermisst. Wer künftig den Solo Mode – der zunächst als Beta-Version läuft – starten möchte, muss sich erst einmal mit einem Server verbinden. Der Fortschritt der Solo-Mission wird beim erneuten Verbinden mit den Servern aktualisiert. „Es ist nicht unsere vollständige Vision für dieses Feature“, sagt Global Brand Director Almir Listo in einem Video, „deshalb werden wir es zunächst als Beta aufsetzen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Im gleichen Satz erwähnt er, dass die Performance höchstwahrscheinlich darunter leiden wird, da das Spiel nicht mehr auf externen Servern läuft, sondern auf eurer Hardware. Listo sagt explizit: „Es ist kein Offline-Modus, es ist ein Solo-Modus. Und es ist eine Vorstufe zu noch kommenden Features und nicht etwas, was wir herausbringen und als fertig bezeichnen.“

Heißt also auf das Wesentliche heruntergebrochen: Ihr bekommt einen unfertigen Modus, der das Spiel langsamer macht und eines der Key-Features – die Offline-Spielbarkeit – nicht bietet. Feedback und Ideen seitens der Community sind ausdrücklich gewünscht – immerhin sind unter den über 1.000 Kommentaren zum Video zahlreiche positive Stimmen, die sich über zusätzliche Inhalte zu Payday 3 freuen.

Auf Steam hingegen rangiert das Spiel bei über 38.000 Reviews weiterhin unter dem Label „Überwiegend negativ“. Die Beta des Solo Mode wird zusammen mit dem kommenden Update Boys in Blue am 27. Juni veröffentlicht.

Quelle: Youtube / PAYDAY 3, Steam

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.