Veröffentlicht inNews

Resident Evil Village: Collector’s Edition für 1500 Euro in Japan

Collector’s Edition für 1500 Euro in Japan

In Japan bietet Capcom für das kommenden Survival-Horrorspiel Resident Evil Village eine ganz besondere Sammler-Edition an – und das zu einem ebenso ganz besonders hohen Verkaufspreis. Denn im japanischen Online-Shop, wo sie für PS4 und PS5 bereits vorbestellt werden kann, schlägt die Collector’s Edition umgerechnet mit etwa 1500 Euro zu Buche.

Neben dem Spiel im Steelbook, einer Sammlerfigur sowie diversen anderen Inhalten der bereits vorgestellten Spezial-Editionen (siehe News) bietet diese Sonderauflage außerdem den echten Chester-Mantel in verschiedenen Größen, den auch die Figur Chris Redfield im Spiel trägt. Darüber gibt es Nachbildungen von Equipment aus dem Spiel im Maßstab von 1:6, darunter Waffen und andere Gegenstände. Aufbewahrt werden sie in einer kofferähnlichen Box.

Wer Interesse oder Geld zu viel übrig hat, kann im besagten Shop vorbeischauen. Genau wie die restlichen Edition wird auch diese besondere Collector’s Edition ab dem 8. Mai verfügbar sein. 

Alle Fakten im Überblick

In diesem Video fasst euch Eike alles was wir über Resident Evil 8 wissen zusammen und zeigt euch, welche Infos Capcom zu Resident Evil Village veröffentlich hat - darunter mehr zum Schauplatz, Gegnern, Kampf, Inventar und Spielablauf.

Kommentare

16 Kommentare

  1. mafuba hat geschrieben: 26.01.2021 03:51
    Spoiler
    Show
    Creasy hat geschrieben: 25.01.2021 17:10 Ich hols mir zum Release für 50 Euro, spiels durch und verkaufs für 50-60 nach nem Monat oder 2.
    Du kaufst das für 50 und verkaufst es für 60? :Blauesauge:
    20% Profit gegenüber Neupreis - nicht schlecht. Solltest eine Firma gründen
    Der arbeitet wahrscheinlich bei gamestop. :P

  2. Creasy hat geschrieben: 25.01.2021 17:10 Ich hols mir zum Release für 50 Euro, spiels durch und verkaufs für 50-60 nach nem Monat oder 2.
    Du kaufst das für 50 und verkaufst es für 60? :Blauesauge:
    20% Profit gegenüber Neupreis - nicht schlecht. Solltest eine Firma gründen

  3. Levi  hat geschrieben: 25.01.2021 21:51
    ICHI- hat geschrieben: 25.01.2021 21:17 Für mich sind diese ganzen CEs eine Verschwendung von wertvollen Ressourcen.
    Wozu brauchen Menschen diesen Sammelkram? Ich habe mich vor ein paar Jahren davon losgelöst
    und das meiste zeug verkauft. Man fühlt sich richtig befreit von dem ganzen Scheiss glaubt es mir.
    Aber jeder kann natürlich mit seinem Geld machen was er will.

    Na zum Glück warst du früher nicht besser. Warum stellst du also die Frage? Warum hast du es denn früher gekauft?
    Man wollte wahrscheinlich halt alles besitzen und Sammeln.
    Nur habe ich mich dann mal selbst hinterfragt. Man hätte das Geld in sinnvolleres investieren
    können zb. Urlaub machen. Jedenfalls ist für mich heute alles was mit Deko oder Sammeln zutun
    hat Geschichte. Videospiele werden auch zu 90% als Download erworben.

  4. So sieht also ein 1.000€ Mantel aus...?
    Nujo... für Liebhaber. :)
    Würd‘ mir persönlich ja lieber wieder kleinere Editions wünschen, die man sich auch noch gut ins Regal stellen kann.
    Irgendwann sind die Buden halt voll.
    Und es sind auch meist eher die handlicheren Editions, die im Wert steigen... nicht die, wo man denkt, es sei ´ne Waschmaschine im Karton.
    Ausgenommen natürlich die Spiele, die in x Größenausführungen erscheinen. Da steigt meist gar keine im Wert.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1