News, Kolumnen, Spieletests, alles schön und gut – aber wer schreibt die eigentlich? Schon seit einer ganzen Weile lest ihr hier auf 4P tagtäglich unsere Texte, ohne konkrete Gesichter und Geschichten dazu.

Das soll sich jetzt ändern. Mit einer längst überfälligen Teamvorstellung bekommt ihr Einblicke in unseren Werdegang, sowohl beruflich als auch spielerisch, und könnt bei Bedarf nachlesen, wer da eigentlich gerade für den Test durch den virtuellen Weltraum von Starfield geflogen ist oder die neuesten Infos zu Spielen wie Grand Theft Auto 6 aufspürt. Seit Anfang April hat sich auch Arlene der Aufgabe verschrieben, euch tagtäglich mit ihrem Wissen zu Videospielen zu bereichern, dementsprechend darf ihr Profil bei unserer Teamvorstellung nicht fehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Paul: Ex-eSportler und Spaß-Junkie

Seit meiner frühesten Kindheit, durch die taffe Schule der Arcade-Hallen geprägt, weiß ich genau, mit welchen Bandagen ich mich durch jedes noch so schwierige Spiel schlagen muss. Auf dem harten Pflaster von San Andreas‘ Grove Street groß geworden, zog es mich später mit World of Warcraft hinaus in die Weiten von Azeroth, wo ich meine halbe Jugend verbrachte und sogar erste Erfolge in der damals noch wenig wahrgenommenen eSports-Szene verbuchen konnte. Mit den Wassern der wettbewerbsorientierten Videospiele gewaschen und vom eigenen Ehrgeiz gepackt, versuche ich bis heute, in möglichst temporeichen Online-Titeln wie Valorant oder League of Legends, aber auch auf der Switch bei Mario Kart 8 und schweißtreibenden Super Smash Bros.-Partien, meinen virtuellen Fingerabdruck zu hinterlassen.

Leider macht mir dies die sich schier stetig verjüngende Generation aus Gamern immer schwerer, doch davon lasse ich mich nicht verunsichern und wenn ich nicht damit beschäftigt bin, in der Kluft der Beschwörer meine Carrys aus der Supporter-Rolle zum Sieg zu führen.

Paul ist förmlich süchtig nach Spaß – und das sieht man ihm meistens auch an. Credit: Paul Radestock

Findet man mich vermutlich auf Haven vor C-Long, wie ich probiere, den entscheidenden Entry Frag für mein Team mit der Präzision eines Hirnchirurgen zu erzielen. Denn an meinem unerschütterlichen Mindset lasse ich auch den Zahn der Zeit nicht rütteln – immerhin ist das ganze Leben nur ein Spiel und das soll ja in erster Linie Spaß machen. Mein Dad dürfte sich als ehemaliger Profisportler zwar bestimmt etwas anderes darunter vorgestellt haben, aber immerhin bin ich der fairen Competition so treu geblieben. Und auch, wenn adrenalingetränkte Multiplayer meine Bestimmung sind, finde ich an den knüppelharten KI-Kontrahenten, die mir Soulsbornes à la Elden Ring und Co. vor den Kopf knallen, meine Freude – selbst, wenn sich das anhand der Sounds, die ich bei jedem Tod von mir gebe, nicht unbedingt so anhören mag.

Schreibe ich gerade nicht für 4P News, Ratgeber, Kolumnen und Event-Berichte, kann man von mir auch auf Futurezone.de im Tech-, Entertainment- und natürlich Games-Bereich lesen. Abseits der Bildschirmfront verbringe ich viel Zeit mit meinen Freunden und bin immer auf der Suche nach dem nächsten Kick, den ich mir in Form von nicht weniger schweißtreibenden Chili-Wettessen oder Basketball-Sessions (auf einen Korb, für mehr fehlt langsam die Luft) hole. Außerdem habe ich eine ausgeprägte Schwäche für (zu viel…) guten Wein, tiefsinnige Animes, Filme oder Serien, die hängenbleiben und höre Musik so vieler Genres, dass ich sie nicht einmal aufzuzählen vermag.

Sören: Rollenspiel-Experte und Shooter-Charmeur

Hallo, ich bin Sören und das ist meine Lieblingsseite im Internet. Mittlerweile die dreißiger Jahre erreicht und in Berlin ansässig geworden, treibe ich seit Oktober 2022 als Redakteur mein Unwesen bei 4P. Seitdem könnt ihr eine Vielzahl von News, Kolumnen, Vorschauen oder Tests lesen, in denen ich meine vorhandene Erfahrung aus jahrelangen Spielesitzungen, dem einen oder anderen Comic oder Film irgendwie einfließen lasse.

Wenn ich spiele, dann übrigens am allerliebsten auf dem PC. Maus und Tastatur sind meine wichtigsten Verbündeten, insbesondere bei Genres wie Ego-Shootern oder klassischen Rollenspielen. Ganz den Konsolen entziehe ich mich auch nicht, obwohl ich aktuell die nächste Generation noch nicht mitgenommen habe. Im Falle der Nintendo Switch warte ich derweil immer noch ungeduldig auf Metroid Prime 4, ehe sie tatsächlich mal bei mir landen wird. Neben den bereits genannten Genres fühle ich mich außerdem bei Action-Adventures, Walking Simulators und anderen Abenteuern wohl, die mir eine fantastische Welt und Story bieten. Bosskämpfe können mir hingegen in den meisten Fällen gestohlen bleiben.

Abseits vom PC gehe ich gerne ins Kino, hab viel zu viel Zeit mit dem Marvel Cinematic Universe und anderem Superhelden-Zeug verbracht oder genieße ruhige Stunden mit Musik oder Podcasts. Hin und wieder gibt es aber auch noch den Blick in Richtung Spanien, wenn der FC Barcelona spielt, obwohl dies in den letzten Jahren selten eine einfache Zeit war, sowie auf die Formel 1.

Jonas: Phantomdieb und Pokémon-Trainer

Mit dem Namen Jonas im Pass haben mich meine Eltern vor 27 Jahren auf die große weite Welt (der Videospiele) losgelassen und seitdem bewege ich mich zwischen Buchstaben und Bildschirmen. Wie bei so vielen anderen Gamern auch stand in meiner Kindheit vor allem Nintendo auf dem Programm: Von Super Mario Land 2: 6 Golden Coins über The Legend of Zelda: Phantom Hourglass bis hin zu Pokémon Rubin; insbesondere das Taschenmonster-Franchise begleitet mich bis heute als fester Bestandteil meiner Spielaktivitäten.

Jonas Höger Profilbild
Schwarz-weiße Collage, schwarz-weißer Bart: In seinen Texten beleuchtet Jonas aber auch die Grautöne. Credit: Jonas Höger

Im Laufe der Schulzeit bin ich bedauerlicherweise bei League of Legends gelandet und nach einer langen, viel zu intensiven Phase mit dem Moba haben mich 2017 der Kauf einer Nintendo Switch und PlayStation 4 wieder voll und ganz ins Singleplayer-Leben geholt. Vor allem Sonys Konsole, die ich mir ursprünglich nur für Persona 5 anschaffen wollte, und die mir anschließend dank Titeln wie Ni No Kuni 2 oder Bloodborne völlig neue Welten eröffnete, hat mich seitdem sehr geprägt. Zwischendurch war auch mal Zeit für einen Bachelor (Deutsche & Englische Literaturwissenschaft) und Master (Professionelles Schreiben) sowie mehrere Praktika, die mich beruflich dorthin gebracht haben, wo ihr seit Oktober 2022 meine sprachlichen Ergüsse lesen dürft: Zu 4P.

Hier verbreite ich mein viel zu ausgeprägtes Pokémon-Fachwissen, schwärme von überlangen japanischen Rollenspielen, schwinge in Diskussionen über einen Schwierigkeitsgrad in From Software-Titeln den verbalen Zweihänder und breche für herausragende Videospiel-Soundtracks eine Lanze. Abseits von Arbeit und Konsole widme ich mich der japanischen (Pop-)Kultur auch in Form von Manga, Anime oder Literatur, suche eines der lokalen Lichtspielhäuser auf oder probiere mich durch die unzähligen Restaurants Berlins, immer auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen, die meine kulinarische Welt auf den Kopf stellen.

Arlene: Konsolen-Erbin und Fan der Vielfalt

  • Pronomen: Sie/Ihr
  • In diesem Artikel schwärme ich über meine Lieblingsspiele.
Arlene zeigt hier ihr breitestes Lächeln

Videospiele und ich haben schon früh zusammengefunden und seitdem kann und will ich mich nicht mehr von ihnen lossagen. Abgeguckt habe ich mir meine Faszination fürs Zocken bei meinem älteren Bruder, von dem ich auch meine erste eigene Konsole zum Familienpreis erstehen konnte. Bewaffnet mit einem Game Boy Advance SP und den Modulen zu Tom und Jerry und Bomberman, trat ich regelmäßig die Reise in die Welt hinter dem Bildschirm an. Und auch einen PC bekam ich schnell ins Kinderzimmer gestellt, mit der Begründung, dass es für mein weiteres Leben wichtig sein wird, den kompetenten Umgang mit Computern rechtzeitig zu erlernen.

Selbstverständlich habe ich meinen Rechner auch nur für Bildungszwecke und MS-Office-Kurse genutzt, und nicht um in Tony Hawk’s Pro Skater 3 stundenlang den Flughafen zu erkunden, ohne dabei auch nur einen einzigen Trick hinzulegen. Als mein Bruder dann endlich seinen Nintendo DS rausgerückt hat, gab es für mich gar kein Halten mehr und ich schlug mir Schulnächte mit Spielen wie Dragon Quest 9 und Animal Crossing Wild World um die Ohren. Parallel kehrte die Wii bei uns zu Hause ein und Freunde zu treffen bestand ab da erstmal nur noch daraus, dem Mii des jeweils anderen die Fresse zu polieren.

Angekommen in der Gegenwart wurde aus Röhrenbildschirm und Floppy Disc-Laufwerk ein Gaming-PC, der sein Bestes dabei gibt Baldur’s Gate 3 zu stemmen, und aus meinem zerfledderten DS eine Nintendo Switch voller niedlicher Cozy Games. Meine Leidenschaft fürs kreative Schreiben ist mit meiner Liebe zu Videospielen verschmolzen und mit dieser geballten Power im Gepäck haue ich seit April 2024 als Redakteurin bei 4P in die Tasten. Nach getaner Arbeit schlüpfe ich meist ins nächste Rabbithole auf YouTube oder ziehe mir Cartoons rein. Geselliger wird es am Wochenende, wenn meine Dungeons & Dragons-Truppe aktiviert wird oder diverse Ausflüge anstehen.

Gerrit: Pixel-Pirat und Nintendo-Nordlicht

Ich bin Gerrit und seit August 2023 als Redakteur bei 4P beschäftigt. Meine Expertise ziehe ich aus über 30 Jahren Videospielerfahrung – angefangen als Nintendokind in der pixeligen NES- und GameBoy-Ära. Seitdem konnte ich über die Generationen hinweg verschiedenste Konsolen mein Eigen nennen und vertreibe mittlerweile meine Zeit gleichermaßen gerne mit PlayStation 5 und Nintendo Switch. Den PC nutze ich, was das Zocken angeht, eigentlich nur für Indie-Games oder den SNES-Emulator.

Gerrit überlegt, ob zuerst GTA 6 oder Hollow Knight: Silksong erscheint. Credit: Gerrit Menk

Geboren bin ich im wunderschönen Hamburg, studiert habe ich Germanistik und Kunstgeschichte in Gießen und Frankfurt/Main und bin 2021, nach einem mehrjährigen Zwischenstopp in Dresden, in Berlin gelandet. Wenn ich mal den Controller aus der Hand legen kann, gehe ich gerne ins Kino oder in Kunstausstellungen, auf Konzerte oder Städtetrips. Ich esse gerne exotisches und/oder scharfes Essen, habe ein Faible für Street Art, kann hervorragend bei einem heißen Bad und einem kühlen Pale Ale entspannen und versuche an einem Bundesliga-Wochenende, mich nicht zu sehr von meinem Verein (HSV) aufregen zu lassen.

Meine Lieblings-Spielegenres sind RPGs, Open World Adventures, Metroidvanias und Jump’n’Runs. Wie schon als Kind, bin ich noch immer von Spieleserien wie Super Mario, The Legend of Zelda oder Mega Man begeistert, zu meinen absoluten Lieblingstiteln gehören aber The Witcher 3: Wild Hunt, Hollow Knight, Horizon Zero Dawn oder Persona 5. Ich bin aber auch immer für eine Partie FIFA oder Tekken offen.