Veröffentlicht inNews

Final Fantasy 7 Rebirth-Quest brachte Spieler zum Verzweifeln: Patch bringt Erlösung

Patch macht Komplettierung erneut möglich

© Square Enix / Square Enix

Final Fantasy 7 Rebirth

hat seinen Spielern mit einem nervigen Bug vor Kurzem ganz schön viel Frust eingehandelt. In der rein digitalen Version des Remakes war eine Komplettierung zeitweise ausgeschlossen. 

Nach wochenlangem Däumchendrehen liefert Square Enix endlich einen Patch, der wiedergutmacht, was das letzte Update angerichtet hat. Dem Erreichen der Platin-Trophäe steht seitdem nichts mehr im Weg: Eine unlösbar gewordene Mission kehrt unversehrt ins Spiel zurück. 

Das sind die 5 besten Spiele für die PlayStation 5

Ein paar Jahre hat die PlayStation 5 jetzt schon auf dem Buckel und trotz weniger Exklusivtitel einen Platz im Haushalt vieler Spieler gefunden. Doch welche Stars tummeln sich eigentlich auf der Konsole? Wir haben uns die PS5-Blockbuster einmal genauer angeschaut und verraten in unserer Liste, welche fünf Spiele ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Final Fantasy 7 Rebirth: Dank Patch kann die letzte Trophäe wieder erreicht werden

Jeder Spieler hat seine ganz eigene Herangehensweise ans Zocken: Während manche über die Map huschen, wie ein Hund, der einen Schmetterling verfolgt, haben andere eiserne Pläne, jede verfügbare Herausforderung abzuschließen. In Final Fantasy 7 Rebirth stießen Ehrgeizige bei ihren Anstrengungen hin zum vervollständigten Spiel jedoch in den vergangenen Wochen auf ein Hindernis: Nach dem Update 1.020 wollte die Nebenquest Can’t Stop Won’t Stop wohlverdiente Erfolge einfach nicht anerkennen. 

Beim Versuch, den Highscore am G-Bike Arcade-Simulator zu schlagen, war Scheitern vorprogrammiert: Der erreichte Score wurde nicht korrekt registriert. Umgehen konnten dieses Problem lediglich Besitzer der Disc-Version des Games, indem sie eine erneute Installation ohne Internetverbindung vornahmen. Dadurch schlich sich das kaputte Update nicht ein und die Quest ließ sich beenden. 

Mittlerweile braucht es diesen nervigen Trick aber nicht mehr, denn Patch 1.030 beseitigt die Schwierigkeiten von Can’t Stop Won’t Stop. Wer auf dem Weg zur Platin-Trophäe von diesem aufgehalten wurde, darf also jetzt wieder loslegen. Denn die für ihren Erhalt vorausgesetzte Komplettierung jeder Side-Quest ist erneut schaffbar. Schon

im März hatte ein Patch in Final Fantasy 7 Rebirth

Spieler zum Aufatmen gebracht, als einer der am meisten kritisierten Punkte behoben wurde. 

 

Kommentare

1 Kommentare

  1. Yay, endlich, dann kann ich die Quest auch mal beenden.

    Dem Erreichen der Platin-Trophäe steht seitdem nichts mehr im Weg
    Naja, die brutal/legendary VR Kämpfe und das Spiel auf schwer durchzuspielen machen das ganze für mich trotzdem unmöglich. :lol:

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.