Veröffentlicht inNews

Erste Absage für die gamescom 2024: Konsolengigant dieses Jahr nicht dabei

Nintendo sagt Auftritt in Köln ab

© game – Verband der deutschen Games-Branche / Koeln Messe

Welche Entwickler und Publisher sind dabei? Wie jedes Jahr dürfen sich Videospiel-Fans diese Frage stellen, wenn es um die Ausstellerliste der gamescom geht. Ein Vertreter hat zumindest schon jetzt eine Absage erteilt: Nintendo ist dieses Jahr nicht mit an Bord.

Nachdem der japanische Konsolenhersteller 2023 mit einem verhältnismäßig großen Stand auf der Messe vertreten war und Zuschauern vor Ort sowohl Spielstationen als auch Turniere und Gewinnspiele geboten hat, wird man 2024 wieder den Fokus auf andere Events legen. Damit schwindet ein Stück weit die Hoffnung, dass der Zelda- und Mario-Entwickler die gamescom als Bühne für den Nachfolger der Nintendo Switch nutzt. 

Erste Absage für die gamescom 2024: Konsolengigant dieses Jahr nicht dabei

Nintendo sagt Auftritt in Köln ab



gamescom findet 2024 ohne Nintendo statt

Die Absage Nintendos zur gamescom 2024, die vom 21. bis zum 25. August stattfindet, konnten die Kollegen von Gameswirtschaft in Erfahrung bringen. Auf Nachfrage hieß es von einer Sprecherin von Nintendo of Europe, dass die gamescom zwar ein „zentrales Event im Veranstaltungskalender“ sei, aber man habe sich „nach sorgfältiger Abwägung jedoch gegen eine Teilnahme in Köln entschieden.“ Genaue Gründe für das Fernbleiben werden allerdings nicht genannt.

Komplett verzichten müssen Spieler in diesem Jahr auf die Nintendo Switch nicht, denn neue Spiele, wie etwa Paper Mario: Die Legende vom Äonentor oder Luigi’s Mansion 2 HD, sollen trotzdem im „Rahmen anderer deutschlandweiter Events“ ausprobiert werden können. Welche das sind, wird das Unternehmen immer rechzeitig vorab bekanntgeben.

Mit einer Enthüllung der Switch 2, über die es schon unzählige Gerüchte in der Vergangenheit gegeben hat, sollten Fans im Rahmen der gamescom nicht mehr rechnen. Es ist zudem vorstellbar, dass Nintendo ein eigenes Event nutzt, um den Nachfolger der Nintendo Switch anzukündigen, anstatt auf bekannte Publikumsmessen oder Events zu setzen. Immerhin soll der Release der Switch 2 ohnehin erst im Frühjahr 2025 erfolgen, wie zuletzt spekuliert wurde.

Kommentare

30 Kommentare

  1. Akabei2 hat geschrieben: 17.04.2024 14:49 Apropos Qualitätsjournalismus: Ist eigentlich der Videospielmagazingigant 4Players vor Ort?
    Vielleicht ist der japanische Traditionsmegakonzern ja nicht auf der Gamescom, um dem Videospielmagazingiganten mit seiner kritischen Berichterstattung aus dem Weg zu gehen.

  2. MP4 ist eh kein System Seller. Das ist da fast son bisschen egal, auf welcher Version der Plattform das nun kommt. Für die Marke besser wäre wahrscheinlich wohl der Release auf der aktuellen Switch, am besten natürlich beides.

  3. Mafuba hat geschrieben: 16.04.2024 10:00
    X5ander hat geschrieben: 16.04.2024 08:59 ...Metroid Prime 4 vielleicht noch...
    Soll das nicht ein Releasetitel für die "Switch 2" werden?
    Ich könnte mir vorstellen, dass es wie Zelda BOTW auch nochmal auf der alten Konsole kommt. So hole ich zum einen die Verkäufe auf einer sehr weit verbreiten Plattform ab, biete aber auch gleich den Käufern der Switch 2 eine bessere Erfahrung, da das Spiel auf der neuen Konsole besser laufen wird.
    Ist aber nur eine Theorie, natürlich muss es erstmal noch auf der Switch laufen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1