Veröffentlicht inNews

Ghost of Tsushima: Kommt endlich der PC-Port? Insider geht von baldiger Ankündigung aus

Angeblich wird schon bald eine PC-Portierung angekündigt

© Sucker Punch / Sony

Uncharted

, The Last of Us, Horizon, God of War und Spider-Man: Sie alle haben es schon von der PlayStation auf den PC geschafft. Ein Action-Adventure wird jedoch weiterhin vermisst, aber das könnte sich schon sehr bald ändern. Die Rede ist von Ghost of Tsushima.

Suckerpunchs Schwanengesang der PlayStation 4 hat zwar längst eine überarbeitete Version für die PS5 bekommen, allerdings den PC bisher konsequent ignoriert. Gerüchte um eine Portierung hat es jedoch immer wieder gegeben, auch wenn Sony eine offizielle Ankündigung bislang gemieden hat. Laut einem Insider wird diese aber in den nächsten Tagen folgen. 

Das sind die 5 besten Spiele für die PlayStation 5

Ein paar Jahre hat die PlayStation 5 jetzt schon auf dem Buckel und trotz weniger Exklusivtitel einen Platz im Haushalt vieler Spieler gefunden. Doch welche Stars tummeln sich eigentlich auf der Konsole? Wir haben uns die PS5-Blockbuster einmal genauer angeschaut und verraten in unserer Liste, welche fünf Spiele ihr auf keinen Fall verpassen solltet.



Ghost of Tsushima: Feine Samurai-Action bald auf dem PC?

Ausgangspunkt ist Nick Baker, Host des Xbox Era Podcasts und in der Regel eine recht zuverlässige Quelle in Bezug auf Leaks und Gerüchte. Auf Twitter schreibt Baker, dass „wir vielleicht schon bald etwas über die PC-Portierung von Ghost of Tsushima erfahren werden.“ Angeblich könnte es sogar bereits am 5. März soweit sein, auch wenn sich Nick nicht auf ein genaues Datum festlegen möchte oder kann.


Sollten seine Informationen stimmen, dann wäre bereits am morgigen Dienstag der Stichtag. Das könnte durchaus passen, denn in der Regel erfolgte die Ankündigung der jeweiligen PC-Versionen bekannter PlayStation-Spiele recht schmucklos mithilfe eines ersten kleinen Trailers. Zuletzt so geschehen bei Horizon Forbidden West, bei der Sony die Portierung im Rahmen der Complete Edition ankündigte.

Aloys zweites Abenteuer soll nun am 21. März inklusive der DLC-Erweiterung Burning Shores via Steam und Epic Games Store erscheinen. Danach ist derzeit offen, wie es mit Sonys PC-Politik weitergeht – auch wenn auf dem Blatt Papier bereits God of War Ragnarök realistisch erscheint. Sollte das Unternehmen allerdings an seinem Plan festhalten, dass mindestens zwei Jahre zwischen dem PlayStation- und PC-Release liegen, dann würde Kratos‘ Götterprügelei frühestens im November 2024 eine neue Plattform bereisen.

Um in den Monaten dazwischen keine zu große Pause entstehen zu lassen, wäre eine PC-Veröffentlichung von Suckerpunchs letztem Spiel durchaus denkbar. Dann erwartet Steam- und EGS-Spieler ein großes Samurai-Abenteuer, wie unser Test zu Ghost of Tsuhima offenbart.

Kommentare

6 Kommentare

  1. USERNAME_10000509 hat geschrieben: 04.03.2024 16:39 Ich spiele eigentlich so ziemlich alles was Open World angeht, aber Ghost of Tsushima hat mich nicht mitgenommen. Nach 3-4 Stunden keine Lust mehr gehabt. Finde auch reiten in Spielen nicht sonderlich ansprechend. Das einizge Spiel welches das gut hinbekommen hat ist RDR2. Da hat es Spaß gemacht, dank Ragdoll und der Physik. In Tsushima wäre es mir lieber gewesen er wäre einfach Toyota gefahren, dann hätte ich wahrscheinlich weitergespielt.
    Grafik/Atomsphäre und Landschaften sind aber schon ganz schön.
    So kanns gehen. Für mich eines der besten Open World-Spiele überhaupt. Deutlich besser als das gesamte AC Lager und auch als RDR2 was bei mich wegen der unpräzisen Steuerung auch nach dem X-ten Versuch nicht abholen konnte. Obwohl es so vieles richtig gut macht.

  2. Ich spiele eigentlich so ziemlich alles was Open World angeht, aber Ghost of Tsushima hat mich nicht mitgenommen. Nach 3-4 Stunden keine Lust mehr gehabt. Finde auch reiten in Spielen nicht sonderlich ansprechend. Das einizge Spiel welches das gut hinbekommen hat ist RDR2. Da hat es Spaß gemacht, dank Ragdoll und der Physik. In Tsushima wäre es mir lieber gewesen er wäre einfach Toyota gefahren, dann hätte ich wahrscheinlich weitergespielt.
    Grafik/Atomsphäre und Landschaften sind aber schon ganz schön.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1