Veröffentlicht inNews

Mortal Kombat 1: Crossplay ab nächste Woche möglich – aber nicht für alle

Entwickler kündigt endlich Crossplay-Patch an

© NetherRealm Studios / Warner Bros. Games

Zusammen mit dem nächsten Patch für Mortal Kombat 1 wird Entwickler Netherrealm nun auch die viel erwartete Crossplay-Funktion in das Prügelspiel implementieren. Diese soll unter anderem das Feature besitzen, dass Spieler ihrer Gegner basierend auf der Qualität der Internetverbindung filtern können.

Der Patch wird – franchisekonform als Krossplay betitelt – in der kommenden Woche auf den Weg gebracht, wie Netherrealm auf Twitter bestätigt. Möglicherweise zusammen mit dem nächsten DLC-Charakter. Zu bemerken ist dabei jedoch, dass nicht alle Spieler vom Crossplay profitieren werden. 

u00a9 NetherRealm Studios / Warner Bros. Games

Mortal Kombat 1: Krossplay über fünf Monate nach Release

So soll die plattformübergreifende Funktion für die PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC verfügbar sein, Switch-Nutzer gucken in die Röhre. Fans bemängeln auch, dass dieses eigentlich geläufige Feature erst nach Monaten bei Mortal Kombat 1 Einzug hält, während beispielsweise Street Fighter 6 oder Tekken 8 vom ersten Tag an mit Crossplay ausgestattet waren.

Das Feature, dank welchem Spieler User mit vermeintlich schwächerer Verbindung ausklammern können und das schon vor ein paar Wochen in das Spiel integriert wurde, soll auch zusammen mit Crossplay funktionieren. So können zum Beispiel Nutzer mit Kabelverbindung diejenigen mit WLAN ausblenden beziehungsweise Kampfanfragen ablehnen.

Am 28. Februar, also ebenfalls nächste Woche, wird mit DC-Superheld Peacemaker der nächste Gast-Charakter als DLC zur Verfügung stehen, zunächst jedoch für die Kombat Pack- und Early Access-User. Diese dürfen sich auch auf Janet Cage als neue Cameo-Kämpferin freuen. Alle anderen Spieler können diese Inhalte erst in der darauffolgenden Woche nutzen. Was wir von Peacemaker, verkörpert von John Cena, erwarten dürfen, könnt ihr hier nachlesen.

Kommentare

4 Kommentare

  1. die-wc-ente hat geschrieben: 23.02.2024 12:49 hab da mal ne frage zum crossplay:
    back 4 blood hatte ich ne zeit lang online gespielt und da stand unten links immer ein symbol für die plattform der anderen spieler dabei. da fiel mir auf, das die xbox spieler teilweise sehr lange ladezeiten hatten - im vergleich zu pc spielern. liegt das an der konsole oder an dem crossplay system ?
    Kommt natürlich jetzt drauf an, aber es kann schon an der Konsole liegen. Da Back 4 Blood ja auch noch für die Xbox One (und PS4) erschienen ist und die damals keine SSD hatten, können die Ladezeiten da schon etwas länger ausfallen. Ich glaube auch die Xbox Series S ist im Vergleich zur Xbox Series X beim Laden ein bisschen langsamer, wenn auch nicht merklich.

  2. die-wc-ente hat geschrieben: 23.02.2024 12:49 hab da mal ne frage zum crossplay:
    back 4 blood hatte ich ne zeit lang online gespielt und da stand unten links immer ein symbol für die plattform der anderen spieler dabei. da fiel mir auf, das die xbox spieler teilweise sehr lange ladezeiten hatten - im vergleich zu pc spielern. liegt das an der konsole oder an dem crossplay system ?
    Da ich seit Street Fighter 5 (~2017) regelmäßig Crossplay in Fighting Games spiele , welches da noch mit der PS4 und PC war, kann ich da keine längere Ladezeiten pro Plattform bestätigen. Das gilt auch für den 6. Teil (PC/X-Box/PS4&5) und auch bei Tekken 8 war da jetzt kein unterschied spürbar. Tekken hat da eher das Problem das der Netcode nicht so gut ist wie bei Street Fighter 6 oder Guilty Gear Strive, aber das hat ja auch nix mit Cross Play zu tun.
    Ich denke sogar das die aktuellen Konsolen wie PS5 und X-Box X/S sogar schnellere Ladezeiten haben müssten, da nur die wenigsten Spiele auf dem PC aktuell Direct Storage nutzen.
    Dennoch will ich nicht ausschließen das es auch Spiele gibt die bei Crossplay sich anders verhalten, dazu ist meine eigene Samplesize zu klein.

  3. hab da mal ne frage zum crossplay:
    back 4 blood hatte ich ne zeit lang online gespielt und da stand unten links immer ein symbol für die plattform der anderen spieler dabei. da fiel mir auf, das die xbox spieler teilweise sehr lange ladezeiten hatten - im vergleich zu pc spielern. liegt das an der konsole oder an dem crossplay system ?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.