Veröffentlicht inNews

One Piece: Neue Vivre Cards lösen hitzige Diskussionen um Zorros Kraft aus – besitzt er gar kein Königshaki?

Fans waren eigentlich der festen Überzeugung, dass Zorro Königshaki besitzt – doch neue Infos sagen jetzt etwas anderes. Was führt Oda nur im Schilde?

One Piece Zorro besiegt King
u00a9 Shueisha / Toei Animation / Netflix / Crunchyroll / Eiichiro Oda

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Die Geschichte der Videospiele beginnt bereits in den späten 1940er Jahren mit wissenschaftlichen Tüfteleien.Die erste bekannte von ihnen war “OXO”, ein Tic-Tac-Toe-Spiel, in dem man gegen den Computer antrat.

Die Einführung von Haki und die Frage danach, wer welche Form dieser unglaublichen Kraft besitzt, gehört definitiv zu den kontroverseren Themen in One Piece. Seit jeher streiten Fans vor allem um das Haoshoku, das sogenannte Königshaki.

Nun sind ein paar neue Vivre Cards erschienen: Fan-Artikel, die wie eine Art Lexikon Infoübersichten zu den verschiedenen Charakteren im One Piece-Universum bieten. Dank der Egghead-Arc haben auch die Strohhüte eine Reihe neuer Vivre Cards bekommen, auf denen unter anderem aufgeführt ist, welches Mitglied welche Haki-Form besitzt. Und auf Zorros Zettel fehlt eine Sorte, die die meisten Fans dem Piratenjäger längst eindeutig attestiert hatten.

One Piece: Oda will sich zu Zorros Haki noch nicht festlegen

Das Haoshoku, im Deutschen bekannt als Königshaki, ist neben dem Busoshoku (Rüstungshaki) und dem Kenbunshoku (Observationshaki) eine der drei verschiedenen Haki-Formen und wird von vielen als die mächtigste betrachtet. Nur wenige Figuren im One Piece-Universum können Königshaki einsetzen und sind so in der Lage, niedere Soldat*innen rein durch ihre Aura bewusstlos zu machen oder Objekte zu demolieren. Häufig wird das Haoshoku durch schwarz-rote Blitze dargestellt.

Zu den bekanntesten Nutzer*innen gehören neben Whitebeard, Shanks, Ruffy und Boa Hancock auch Dragon und Silvers Rayleigh. Nach dem Kampf von Zorro und King waren die meisten Fans aber eigentlich auch überzeugt, dass der legendäre Piratenjäger Königshaki besitzt: Kaidos Fußvolk, das beim Aufeinandertreffen der beiden zugegen war, ist durch Zorros Aura mit Schaum vor dem Mund umgekippt und hat für kurze Zeit die Sinne verloren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

One Piece-Fan Pewpiece, der die Vivre Cards samt Übersetzungen auf Twitter teilte, ergänzt in seinem Post zu Zorro, dass von Königshaki zwar die Rede sei, dies jedoch nicht offiziell aufgeführt werde. Stattdessen heißt es auf der Rückseite: „Königshaki: Im Kampf auf Onigashima entlud Zorros Schwert einen schwarzen Blitz. Besitzt er die Qualitäten eines Königs…!?“ Offenbar steht also noch nicht unbestreitbar fest, ob Zorro sich in die Reihe legendärer Pirat*innen einfügen darf.

In den Kommentaren sind Fans erstaunt, stellenweise auch erbost, weil sie die Lage im Manga als eindeutig erachten. Die wahrscheinlichste Spekulation besteht derzeit darin, dass Oda Zorros Königshaki bislang nur andeuten, aber noch nicht final verkünden will, dass der Piratenjäger diese Kraft wirklich besitzt. Vielleicht kommt das Haoshoku ja in One Piece-Kapitel 1120 zum Einsatz, wenn der Kampf auf Egghead weitergeht.

Quelle: Twitter /@pewpiece

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.