Veröffentlicht inNews

Path of Exile: Incursion (3.3.0): Eine Reise in die Vergangenheit

Incursion (3.3.0): Eine Reise in die Vergangenheit

©

Grinding Gear Games wird die nächste Erweiterung „Incursion“ (Version 3.3.0) für Path of Exile am 1. Juni 2018 veröffentlichen. Die Xbox One soll am 4. Juni versorgt werden. In Incursion reist man über tausend Jahre in die Vergangenheit in das Vaal-Imperium. Dem Vaal-Imperium hatte man 2014 in der ersten Erweiterung (Sacrifice of the Vaal) einen Besuch abgestattet. Auch Incursion-Unterstützerpakete werden angeboten.

Features (laut Hersteller):

  • „Die Incursion Liga: In der Incursion-Liga macht sich die Entdeckerin Alva Valai auf die Suche nach dem uralten Vaal-Schatztempel von Atzoatl. Reist zurück in der Zeit, um den Standort des Tempels aufzuspüren und verändert seine Geschichte, um große Beute zu machen. Path of Exiles Update im Juni beinhaltet die Incursion-Liga, neue Gegenstände, neue Gemmen und eine umfangreiche Überarbeitung zahlreicher beliebter Fertigkeiten.
  • Der Tempel von Atzoatl: Der Tempel von Atzoatl, der auf dem Zenit des lange untergegangenen Kaiserreichs der Vaal erbaut wurde, beherbergt Kammern voller unschätzbarer Reichtümer und die Bevölkerung einer kleinen Stadt. Doch nach einem katastrophalen Ereignis, das über den Tempel hereinbrach, wurden seine Geheimnisse vom ewigen Dschungel verschlungen und der Tempel von der Welt vergessen … bis jetzt.
  • Temporale Inkursionen: Begegnet Alva in der Wildnis und sie öffnet euch ein Zeitportal, das euch Zugang zum Tempel von Atzoatl während seiner Errichtung gewährt. Verlängert euren Aufenthalt vor Ort, indem ihr die Bewohner des Tempels dahinrafft. Durch diese Reisen kann Alva den Standort des Tempels in der Gegenwart bestimmen, wodurch ihr wiederum das Innere des Tempels und damit eure Belohnungen beeinflussen könnt.
  • Plündert die Ruinen von Atzoatl: Absolviert in etwa ein Dutzend Temporale Inkursionen und Alva bestimmt für euch den Standort des Tempels von Atzoatl in der Gegenwart. Erkundet gemeinsam den Dschungel, entdeckt den Tempel und beansprucht die Schätze für euch. In jedem Raumtyp des Tempels erwarten euch besondere Risiken und entsprechend große Belohnungen.
  • Verändert den Lauf der Geschichte: Eure Taten in der Vergangenheit haben erhebliche Auswirkungen. Vernichtet die Vaal-Architekten, die für den Bau des Tempels verantwortlich sind, und nehmt Einfluss darauf, welche Räume in der Gegenwart erscheinen werden. Findet während eurer Inkursionen Schlüssel, mit denen ihr Türen in der Vergangenheit aufschließt und erhaltet damit Zugang zu weiteren Räumen in der Gegenwart.
  • Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Reist in die Vergangenheit, beeinflusst die Vaal-Architekten beim Ausbau der Räume und erhaltet Zugriff auf viel größere Reichtümer. Viele ausgebaute Räume bergen die unvorstellbarsten Gefahren des Tempels. Je größer die Gefahr ist, desto kostbarer fällt eure Beute aus.
  • Neue Fertigkeitengemmen: Mit dem Content-Update 3.3.0 führen wir 12 neue Gemmen ein. Da Incursion als Erweiterung die Vaal-Thematik aufgreift, nutzen wir die Gunst der Stunde und fügen 6 neue Vaal-Fertigkeiten hinzu. Zusätzlich erwarten euch 5 neue Fallenfertigkeiten und eine neue Unterstützungsgemme, die den Fallensteller noch klarer definieren wird.
  • Überarbeitete Fertigkeiten: Zusätzlich zu den 12 neuen Gemmen haben wir ungefähr 20 bereits bestehende Fertigkeiten überarbeitet, um euch noch mehr Möglichkeiten im Spiel zu gewähren. Wir haben Änderungen an deren Effekten, Mechaniken, Funktionen und an der Balance vorgenommen, damit sich die Gemmen nicht mehr vor den neuesten Fertigkeiten verstecken müssen. Verschiedene Systeme wie ‚Entzünden‘ wurden ebenfalls verbessert.
  • Mächtige neue Gegenstände: Zusätzlich zu den 12 beschriebenen neuen Gemmen führen wir mit dem Content-Update 3.3.0 auch 28 neue einzigartige Gegenstände, 20 Weissagungskarten und viele weitere Änderungen ein.“

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Die Geschichte der Videospiele beginnt bereits in den späten 1940er Jahren mit wissenschaftlichen Tüfteleien. Die erste bekannte von ihnen war “OXO”, ein Tic-Tac-Toe-Spiel, in dem man gegen den Computer antrat.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Hört sich ganz gut an, leider war ja Bestiary eine große Enttäuschung für die meisten Spieler.
    Wer sich vor der neuen Erweiterung das Spiel ansehen will, der kann sich das gerade laufende Flashback Event anschauen.
    Da sind alle bisherigen Leagues vereint und man bekommt einen guten Eindruck vom Spiel.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.