Veröffentlicht inNews

Stadia: LG plant Integration in kommende TV-Modelle – auch für Geforce Now

LG plant Integration in kommende TV-Modelle – auch für Geforce Now

Wer Googles strauchelnden Streamingservice Stadia am TV nutzen möchte, benötigt aktuell noch zwingend einen angeschlossenen Chromecast Ultra. Das dürfte sich noch in diesem Jahr ändern: Wie Gamespot berichtet, plant LG für seine neue Modellreihe eine native Unterstützung für Stadia und will für sein Betriebssystem WebOS 6.0 eine entsprechende App bereitstellen. Ältere Modelle, die noch auf WebOS 5.0 laufen, sollen später ebenfalls die Möglichkeit bekommen, Stadia direkt über den Fernseher nutzen zu können.

Die Modelle, die mit dem neuen Betriebssystem ausgestattet sein werden, sollen in der zweiten Jahreshälfte 2021 erscheinen. Neben Stadia hat LG für die Integration von Geforce Now ähnliche Pläne angekündigt, aber noch keine Details zur den System-Voraussetzungen oder TV-Modellen genannt.

Laut Gamespot handelt es sich bei LG um den ersten TV-Hersteller, der die Möglichkeiten zum Spielestreaming direkt in seine Geräte integriert. Phil Spencer verfolgt nach eigenen Worten ebenfalls das Ziel, innerhalb der nächsten 12 Monate die Cloud-Funktion von Xbox Game Pass Ultimate auf Fernsehgeräte zu bringen. Bisher lässt sich xCloud dagegen nur auf Mobilgeräten mit Android nutzen – iOS und PC sollen im Frühjahr 2021 folgen.

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Die Geschichte der Videospiele beginnt bereits in den späten 1940er Jahren mit wissenschaftlichen Tüfteleien. Die erste bekannte von ihnen war “OXO”, ein Tic-Tac-Toe-Spiel, in dem man gegen den Computer antrat.

Kommentare

3 Kommentare

  1. Sanctuslight hat geschrieben: 02.02.2021 17:05 Google gibt Stadia auf... Lg fängt an es zu supporten genau mein Humor XD
    Stadia wird Google nicht so schnell aufgeben. Sie produzieren nur keine extra Spiele mehr dafür, sondern vertreiben nur vorhandene.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.