Veröffentlicht inNews

Suicide Squad: Kill the Justice League – Leak verstreut zahlreiche Spoiler im Internet

Achtung Spoiler: Leak verstreut Details zur Story im Internet

© Rocksteady / Warner Bros. Interactive Entertainment

Wer sich bereits auf den 2. Februar freut, um tief in die chaotische Welt von Suicide Squad: Kill the Justice League einzutauchen, sollte ab sofort besser Scheuklappen aufsetzen.

 

Dank eines Leaks sind nämlich eine Vielzahl von Spoilern im Internet zu finden, die euch das Abenteuer der Antihelden-Truppe mit seinen möglichen Wendungen und Überraschungen verderben könnten. Auch das verantwortliche Entwicklerstudio Rocksteady Games warnt vor den illegal verbreiteten Inhalten aus Suicide Squad: Kill the Justice League und bedauert die Situation.

© Rocksteady / Warner Bros. Interactive Entertainment

Suicide Squad: Kill the Justice League – Rocksteady enttäuscht von Spoilern

Die Spoiler zu Suicide Squad: Kill the Justice League, die sich derzeit wie ein Lauffeuer im Internet verbreiten, stammen allem Anschein nach aus einem geschlossenen Alpha Test des Spiels, der offenbar Anfang Dezember stattgefunden haben soll. Obwohl Spieler aufgrund einer unterzeichneten Verschwiegenheitserklärung rechtliche Konsequenzen fürchten müssten, haben es sich einige Dataminer nicht nehmen lassen, in den Dateien des Spiels zu graben.

Aufgrund der Situation ist dieser Artikel aber spoilerfrei, ihr könnt also gefahrlos bis zum Ende weiterlesen. Und mittlerweile hat sich auch Entwickler Rocksteady zu Wort gemeldet: „Wir freuen uns darauf, dass Spieler die Geschichte, die wir für Suicide Squad: Kill the Justice League entwickelt haben, erleben, wenn das Spiel im neuen Jahr erscheint. Wir hoffen, jeder kann das Spiel für sich spielen und jeden Moment der Story für sich selbst erleben.“

„Es ist sehr enttäuschend zu sehen, dass Details vor dem Release des Spiels geteilt werden, daher können wir euch nur dazu anhalten, Spoiler so gut es geht zu vermeiden. Und bitte versucht, den Spaß anderer durch das Veröffentlichen von Spoilern nicht zu beeinträchtigen“, heißt es von den Entwicklern weiter. Man ist wenig verwunderlich ziemlich genervt, dass so kurz vor Veröffentlichung des Spiels nun pikante Details öffentlich gemacht wurden.

 

Solltet ihr ebenfalls Angst davor haben, über besagte Spoiler zu stolpern, gilt es, die nächsten anderthalb Monate besonders vorsichtig im Internet zu surfen. Am besten haltet ihr euch von entsprechenden Subreddits fern und schaltet Begriffe wie „Suicide Squad: Kill the Justice League“ oder „Leak“ und „Spoiler“ auf Twitter stumm. Noch mehr Comic-Action gibt es dann im frisch bei den Game Awards angekündigten Blade, dessen Veröffentlichung aber wohl noch auf sich warten lässt.

Kommentare

1 Kommentare

  1. Ach ja, Mist, dann muss man das Spiel jetzt wohl einstampfen. Wie schade.
    PS: Wie kann es denn im Dezember einen Alpha Test gegeben haben, wenn das Spiel schon längst hätte erscheinen sollen und verschoben wurde? Müsste der Alpha Status da nicht längst vorbei sein?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.