Veröffentlicht inNews

The Witcher 4 kommt mit „Mechaniken, die ihr noch nicht bei uns gesehen habt“

CD Projekt Red-CEO: „Wir wollen nicht wiederholen, was wir schon getan haben.“

©

Wenn CD Projekt Red ein neues Spiel wie The Witcher 4 in der Entwicklung hat, warten viele Videospielfans gespannt auf neue Infos dazu. Der nächste große Titel nach dem bahnbrechenden The Witcher 3: Wild Hunt und dem erst enttäuschenden, dann bejubelten Cyberpunk 2077 wird sehr wahrscheinlich spätestens bei seinem Release für Aufsehen sorgen.

Unter dem Arbeitstitel Polaris geht es als nächstes wieder in die Welt von The Witcher und es ist geplant, dass hier eine neue Trilogie entsteht. Aber auch falls das Fantasy-Setting bei den Spielern wieder Erinnerungen wecken sollte: Laut Geschäftsführer Michal Nowakowski dürfen Fans etwas ganz Neues erwarten. 

CD Projekt: Das sind die Entwickler hinter „The Witcher“ und „Cyberpunk“

Wir stellen die Entwickler hinter „The Witcher“ und „Cyberpunk 2077“ vor.

The Witcher 4 wird „kein The Witcher 3 in neuem Gewand“

„Ein neues Spiel zu erschaffen ist immer auch ein kreatives Risiko“, sagte Nowakowski im Rahmen der Konferenz zur Jahresbilanz. „Besonders, weil wir versuchen, unsere Grenzen auszudehnen und neue Bereiche zu erschließen.“ Wer auch immer sich auf The Witcher 4 freut, sollte daher nicht erwarten, den Vorgänger mit einem neuen Anstrich zu bekommen. „Das Spiel wird kein The Witcher 3 in neuem Gewand sein“, verdeutlichte Nowakowski.

Natürlich baue das Spiel auf dem auf, was die vorherigen Teile etabliert haben, und auf dem, was die Entwickler bei früheren Projekten gelernt haben. „Aber wir werden neue Gameplay-Elemente und Mechaniken hinzufügen, die ihr noch nicht in unseren Spielen gesehen habt“, versprach der CEO vom polnischen Entwicklerstudio. „So etwas zu wagen, ist immer ein Risiko. Aber wir wollen nicht einfach das wiederholen, was wir schon getan haben.“

Dazu gehört offensichtlich auch, dass man nicht zu früh mit einem Erscheinungsdatum um die Ecke kommt. Dieses hatte nämlich bei Cyberpunk 2077 mehrfach verschoben werden müssen, sodass das Spiel schließlich (unfertig) acht Monate später als ursprünglich geplant erschien. „Ein Releasedatum zu verraten ist Teil eines Marketingplans, daher werden wir das hier nicht tun.“ Nowakowski bestätigte jedoch, dass Polaris nach wie vor das am weitesten fortgeschrittene Projekt bei CD Projekt Red ist.

Derzeit befindet sich The Witcher 4 in der Phase der Vor-Produktion; Nowakowski rechnet damit, dass es in der zweiten Hälfte des Jahres in die Produktion übergeht. Des Weiteren wird ein Spiel im Witcher-Franchise mit dem Entwicklerstudio The Molasses Flood in Boston entwickelt, ebenso wie ein Remake zu The Witcher 1. Ob es bei einem von den Titeln auch zu Mikrotransaktionen kommen könnte, verrät der Finanzchef von CD Projekt Red.

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.