Veröffentlicht inTests

Baba Is You (Logik & Kreativität) – Das Spiel mit den Regeln

Der finnische Entwickler “Hempuli” aka Arvi Teikari hat mit Baba is You im Alleingang gezeigt, dass es auch heute noch Indiespiele gibt, die voller unverbrauchter Ideen stecken. 2017 gewann Baba is You den Nordic Game Jam, 2018 folgten zwei Awards beim “Independent Games Festival”. Warum das Spiel mit den abwechslungsreichen Rätseln zunächst zutiefst beeindruckt, aber auf lange Sicht an Faszination verliert, erfahrt ihr im Test.

© Hempuli Oy / Hempuli Oy

Fazit

Baba is You hat mir den Glauben an gute Indiespiele zurückgegeben. Hempuli beweist, dass es da draußen noch frische Ideen gibt, die über Roguelikes und Pixel-Plattformer hinausgehen. Ich hatte unheimlich viel Spaß damit, mich an die Rahmenbedingungen jedes Levels anzupassen und sie eigenständig durch das Verschieben von Blöcken zu manipulieren. Die Vielfalt der Aufgaben und Objekte ist einfach beeindruckend und man wird stundenlang beschäftigt. Einzig die nur zu erahnende Geschichte sowie das zu simple Art- und Sounddesign knabbern irgendwann an der Motivation, die man bei den teils sehr kniffligen Rätseln dringend gebraucht hätte. Mit einer besseren Story und einer ausgefeilteren Kulisse hätte Baba is You locker eines der besten Rätselspiele werden können.  Fürs Erste bleibe ich gespannt auf Hempulis nächstes Spiel.

Wertung

Switch
Switch

Die Idee hinter Baba is You ist wahnsinnig faszinierend und hat mir viele abwechslungsreiche Rätselstunden verschafft. Leider gibt es im Verlauf kaum motivierende Anreize sich den kniffligen Aufgaben zu stellen.

Kommentare

8 Kommentare

  1. Also ich habe Baba is You letzte Woche endlich komplett durch - bis auf den allerletzten Geheimlevel, den ich mir jetzt aber mal spare... beim zweiten Durchgang gehe ich den dann mal an.
    Stephen's Sausage Roll fand ich irgendwann langweilig. Also auch teilweise absurd schwierig, aber eben so langweilig, daß ich gar nicht mehr die Lust verspürt habe weiterzumachen. Daher habe ich das auch nie weit gespielt.
    Aber Baba is You... also da kommen dann später Levels, da habe ich auch nach teilweise 1-2 Stunden die Lösung nicht gefunden. Und mußte mir dann auf dieser Seite "spoilerfreie" Tips holen: https://www.keyofw.com/baba-is-hint/
    Manchmal war ich auch kurz davor, einfach aufzugeben und das Spiel zu deinstallieren - SO schwer sind manche Levels. Das einzige andere Rätselspiel, wo ich ähnlich nah der Verzweiflung war, hatte ich bereits an anderer Stelle angesprochen: Tametsi. Aber da habe ich dann immer die Lösung irgendwann gefunden. Nicht so bei Baba is You - was aber auch den etwas komplizierteren Spielmechanismen der späteren Levels geschuldet ist.
    Aber diese kleinen Motivationsdellen habe ich dann doch überwunden - denn es ist schon ein geiles Gefühl, wenn man selbst die Lösung zu den Levels findet, sodaß sich die Motivation dann wieder aufbaut. Aber manchmal war das wie gesagt grenzwertig. :D
    Story und Grafik, die im Test ja leicht kritisiert wurden, sind mir bei solchen Spielen zum Glück ziemlich egal. Wie sollte man so etwas Abstraktes auch in eine sinnvolle Story einbauen? Und die Einfachheit der Grafik kommt der Konzentration aufs Gameplay zugute, wie ich finde. Wie auch die sparsame Musikuntermalung.
    Alles in allem meiner Meinung nach eines der besten Rätselspiele der letzten Jahre mit einigen Levels, die einem das Hirn zu bitteren Tränen pressen und durch die Drüsen schießen lassen. Damit neben dem bereits erwähnten Tametsi, den Hexcells-Spielen und natürlich Talos Principle aktuell mein Rätsel-Favorit! :Hüpf:

  2. Ok fairer Test und eine dann doch noch fair Wertung.
    Hatte befürchtet dass da jetzt ein Verriss folgt, weil das Spiel nicht ganz den Maßstäben von Alice gerecht werden konnte. Also so Formulierungen wie: "In jedem Level war ich aufs Neue gezwungen mir zu überlegen, wie ich das Problem lösen könnte." klingen schon arg komisch, weil es ja eben doch genau das ist worum sich das gesamte Spiel dreht, Rätsel lösen, mit dem Fokus auf Gameplay und Überraschung. Mir persönlich hat es eigentlich gereicht dass von Anfang bis Ende stets neue Features dazu kamen und noch einige verdammt clevere... moment wo wir gerade dabei sind muss ich anmerken dass der Screenshot von der World Map, der im Test eingebunden wurde gar nicht clever ist.
    Dort wird schon ein großer Überraschungsmoment im Spiel gespoilert, ich würde wirklich dazu raten dieses Bild mit etwas weniger spoilerbehafteten auszutauschen, wäre ich nicht schon so weit, wäre ich da ziemlich sauer.
    Der Test klang tatsächlich negativer als die letztliche Wertung, ich kann mir jedoch vorstellen dass die Autorin auch Rücksicht auf die Zielgruppe genommen hat und im Hinterkopf weiß dass es Spieler gibt die genau sowas wollen. Ein vergleichbares Spiel namens "Stephen's Sausage Roll" würde dir Alice vermutlich noch viel weniger gefallen da es dort sogar schon direkt extrem hart anfängt und im Laufe des Spiels nur noch schwieriger wird, ohne groß visuelle Abwechslung oder eine Geschichte zu bieten. Im Vergleich zu diesen Spiel was auch von Puzzle-Fans abgöttisch geliebt wird, kann "Baba is You" doch noch mal ein bisschen mehr bieten, dass auch Gelegenheitsspieler ein paar spaßige Stunden bieten kann. Beide basieren allerdings auf eine Prämisse die für mich einfach nur von Genialität zeugt, für mich sind es dann doch Spielsysteme die am Ende überzeugen,die visuelle Gestaltung kann da von mir aus auch durch ASCII Zeichen erfolgen. So simpel der Grafikstil von Baba is You rüber kommt, so ist er doch in sich genommen stimmig.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1