Veröffentlicht inTests

Magic: The Gathering – Arena (Taktik & Strategie) – Die Mutter aller Sammelkartenspiele

Mit Magic: The Gathering Arena betritt das erste Sammelkartenspiel der Welt endlich in modernem Gewand die digitale Bühne. Überzeugt die Umsetzung, oder verschwindet der Sammel-Spaß im Mahlstrom der übermäßigen Monetarisierung? Der Test gibt Antworten!

© Wizards of the Coast / Wizards of the Coast

Fazit

Magic the Gathering Arena ist eine tolle Umsetzung des besten (Sammel-) Kartenspiels der Welt. Mit seiner schicken Oberfläche, tollen Animationen und übersichtlichen Darstellung des Schlachtfeldes ist es gleichermaßen für Spieler, Streamer und E-Sports geeignet. Zudem bietet es beinahe ebenso viel spielerische Tiefe, messerscharfes Taktieren und große Abwechslung wie sein Paper-Vorbild. Allerdings vermisse ich die wichtigen Eternal-Formate Modern, Legacy, Pauper und vor allem Commander schmerzlich, die für die meisten Spieler neben dem zentralen Standard-Format die Hauptsäulen von Magic: the Gathering darstellen. Das halbherzig eingebundene Historic und das kaum gespielte Brawl sind da kein Ersatz, zumal es immer noch keine Freundesliste und damit schnelle Partien wie in jedem anderen Online-Spiel gibt. Trotzdem wäre MtG Arena auf dem Papier ein klarer Award-Kandidat – hätte Wizards of the Coast die Monetarisierungsschraube des Free-to-Play-Titels nicht bis an die Schmerzgrenze angezogen. Zwischen Limited-Formaten, Booster-Packungen, visuellen Karten-Upgrades und Season-Passes gibt es selbst für mich als Stamm-Teilnehmer kompetitiver Paper-Standard-Turniere einfach zu viele, zu aggressiv beworbene Möglichkeiten Geld auszugeben. Trotzdem: Mit genug Geduld kann man auch ohne Echtgeld-Einsatz erfolgreich spielen – sofern man nicht an die E-Sports Weltspitze vorstoßen möchte.

Wertung

PC
PC

Spielmechanisch ein Gold-Kandidat, leidet Magic: The Gathering Arena unter aggressiver Monetarisierung und den fehlenden Eternal-Formaten.

Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"

Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.

Stark.

  • Käufe beeinflussen das Spieldesign stark.

  • Der Shop ist penetranter Bestandteil der Menüs oder Benutzerführung.

  • Man wird durch Grind animiert die Spielzeit über Käufe verkürzen, Pay-to-Shortcut.

  • Man kann sich klare Vorteile im Wettbewerb oder der Karriere verschaffen, Pay-to-win.

  • Käufe können durch Zufallsfaktoren zum Glücksspiel werden.

Kommentare

40 Kommentare

  1. An sich nen super Kartenspiel aber verstehe nicht wie solch ein uraltes Spiel so extrem unbalnaced sein kann.
    Als anfänger bekommt man hier und da bischen was hinterher geschmissen aber muss dann gegen Leute spielen die"OP" Decks spielen !
    Matchmaking und Balancing ist hier grottenschlecht ansonsten Top!

  2. Spiele MTGA seit ein paar Wochen/Monaten nur casual im Standard-Format und bin durchaus angetan, wie schnell man an neue Karten kommt, wenn man einfach nur die täglichen Aufgaben abschließt.
    Das Wildcard-System ist wirklich klasse gelöst, so kommt man leicht an spezielle Karten.
    Die Kritik über die - auf den ersten Blick - starke Monetarisierung kann ich mittlerweile gar nicht mehr nachvollziehen.
    Ja, es gibt einen Store, logisch, aber sonst nötigt mich so gut wie nichts im Spiel, "einkaufen" zu gehen.
    Unterm Strich, viel Spaß für lau.

  3. dr.schwengel hat geschrieben: 22.10.2019 11:24 achtung, noobfragen incoming:
    ich spiel magic ganz ohne echtgeldeinsatz aber ich versteh manche sachen noch nicht, vielleicht kann jemand helfen.
    1. wie funktionieren die wildcards? ich hab mittlerweile mehrere bekommen, kann die aber nicht gegen karten umtauschen.
    2. kann ich mit der ingame-währung noch mehr machen als booster zu kaufen? jemand hat geschrieben man kann den season pass mit ingame kaufen aber wie?
    3. gibt es generell noch andere spielmodi als ranked und ranked traditional die ich so spielen kann oder muss ich alles andere mit echtgeld aktivieren?
    4. ganz dumme frage: wie aktiviere ich den chat während eines spiels??
    Antwort kommt zwar ein bisschen spät, aber vielleicht hilft es ja noch was:
    1. Wenn du im Deckeditor eine Karte noch nicht 4 mal besitzt, kannst du diese trotzdem 4 Mal in dein Deck packen. Dann erscheint unter dem Deck an der Seite der Button "Craft All" Damit werden dann wildcards in die jeweilige Karte umgetauscht, solange du genug Wildcards der jeweiligen Rarität besitzt.
    2. Es gibt immer wieder Events, bei denen du dich auch mit der Ingame Währung einkaufen kannt. (Die meisten Drafts eigentlich). Gewinnst du in diesen bekommst du Gems, mit denen du irgendwann auch den Seaspass kaufen kannst.
    3. Wie oben geschrieben gibt es Events an denen du auch mit Ingame Währung teilnehmen kannst + den von dir nicht erwähnten Unranked mode.
    4. Gibt keinen Chat. Außer du meinst diese Kommentare wie ("Hello", "Oops") etc. Dese kannst du aufrufen in dem du im Spiel Auf deinen Avatar klickst. Dann erhälst du die magere Auswahl an Kommentare, die man so ablassen kann.
    Ansonsten viel Spaß mit Arena! Und sobald du Blut geleckt hast und das Interesse am eigentlichen Kartenspiel da ist, kann ich dir das Commander Format wirklich ans Herz legen. Findet sich mittlerweile bestimmt in jeder größeren Stadt eine Spielgruppe im lokalen Comicbuchladen und dank der vorgefertigten Decks ist der Einstieg dort auch sehr...

  4. achtung, noobfragen incoming:
    ich spiel magic ganz ohne echtgeldeinsatz aber ich versteh manche sachen noch nicht, vielleicht kann jemand helfen.
    1. wie funktionieren die wildcards? ich hab mittlerweile mehrere bekommen, kann die aber nicht gegen karten umtauschen.
    2. kann ich mit der ingame-währung noch mehr machen als booster zu kaufen? jemand hat geschrieben man kann den season pass mit ingame kaufen aber wie?
    3. gibt es generell noch andere spielmodi als ranked und ranked traditional die ich so spielen kann oder muss ich alles andere mit echtgeld aktivieren?
    4. ganz dumme frage: wie aktiviere ich den chat während eines spiels??

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1