Veröffentlicht inTests

Utawarerumono: Mask of Deception (Taktik & Strategie) – Erzähl mir vom Krieg

In Japan feierte Utawarerumono bereits 2002 seine Premiere, wo die Mischung aus Visual Novel und Taktik-Rollenspiel später auch mit Manga- und Anime-Adaptionen bedacht wurde. Letztere schafften es als Utawarerumono: Heldenlied sogar bis nach Deutschland. Mit Mask of Deception haben Atlus und Deep Silver nun auch spielerisch nachgelegt. Mit welchem Ergebnis, klärt der Test.

© Aquaplus / Sting / Deep Silver / Atlus / DMM Games / ShiraVN

Pro & Kontra

Gefällt mir

  • stimmiger Mix aus Visual Novel und Taktik-Rollenspiel…
  • spannende Story…
  • komplett vertonte Dialoge…
  • individuell anpassbare Charaktere
  • freie Kampfwiederholungen und fordernde Bonuskämpfe
  • komfortable Speicher- & Rückspulfunktion

Gefällt mir nicht

  • …bei der die erzählerische Seite aber klar dominiert
  • …die sich aber mit zu vielen Nebensächlichkeiten aufhält
  • …allerdings nur auf Japanisch
  • völlig linearer Spielverlauf
  • statische 2D
  • und altbackene 3D
  • Grafik
  • lediglich englische Untertitel

Versionen & Multiplayer

  • Preis zum Test: 49,99 Euro
  • Getestete Version: PSN-Download
  • Sprachen: Englische Texte, japanische Sprachausgabe
  • Schnitte: Ja
  • Splitscreen: Ja
  • Multiplayer & Sonstiges: Eine Szene (Klaps auf den nackten Hintern) wurde gegenüber dem japanischen Original entschärft
Kommentare

4 Kommentare

  1. Ist das jetzt die deckungsgleiche Story zum neu(er)en Utawarerumono-Anime oder ne Fortsetzung davon?
    Egal, ich hab beime rsten Teil auch den Anime geschaut und das Spiel gespielt. passt hier auch ^^

  2. Silesia hat geschrieben: 23.05.2017 18:46 Und wieder wird eine Visual Novel dafür kritisiert eine Visual Novel zu sein (starre Hintergründe) :D
    Als Atlus das Teil im PS-Blog vorgestellt hat, wurde es AFAIK als Taktik-RPG vorgestellt. Dass das allerdings nur Alibi-Charakter hat, naja, kann man vielleicht durchaus kritisieren. Am Ende isses halt wie dieses Tears to Tiaras. Schade eigentlich, denn das Taktik-System hat ja angeblich durchaus Stoff dahinter.
    Ich warte derweil lieber auf God Wars, also diesem Spiel mit etwas Story. Nicht andersrum :D

  3. Zuviel visual novel, zuwenig action. Bin offiziell abgeschreckt. Den Anime zu Utawarerumono fand ich super , habe die Serie sogar bei mir daheim, scheinbar wirds aber dabei bleiben. :/ Schade.

  4. Und wieder wird eine Visual Novel dafür kritisiert eine Visual Novel zu sein (starre Hintergründe) :D
    Trotzdem freut mich die Bewertung und ich werde mal reinschauen. Der Anime aus 2015 war leider absolut nicht gut.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.