Veröffentlicht inTests

Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen (Plattformer) – Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

Freunde verrückter und gleichzeitig intelligenter Comedy dürften beim Namen »Wallace & Gromit« milde lächelnd seufzen – die Plastillin-Meisterwerke aus den Aardman Studios (»Hennen Rennen«) haben dank dreier hoch prämierter Kurzfilme die Herzen der Menschen im Sturm erobert. Jetzt sind die beiden endlich im Kino – und natürlich gibt es auch die offizielle Versoftung dazu.

© Frontier Development / Konami

Fazit

Man kann sagen, was man will – aber die Jagd nach dem Riesenrammler ist einfach wahnsinnig knuffig! Die drolligen Figuren, die netten Umgebungen, die liebevollen Animationen, die tollen Renderfilme, die Original-Sprachausgabe, die großartige Musik: In Sachen Präsentation kriegt der W&G-Fan hier verdammt viel fürs Geld! Leider vermasselt die fürchterliche Kamerasteuerung viel von der Motivation, die durch die tolle Optik und Akustik aufgebaut wurde, auch der generell sehr niedrige Schwierigkeitsgrad sowie die Abwechslungsarmut im Missionsdesign schrecken erfahrene Jump-n-Runner ab. Für eine jüngere Zielgruppe und Liebhaber von Wallace & Gromit ist das Spiel jedoch eine gute Investition.
Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.