Veröffentlicht inTests

Wargroove (Taktik & Strategie) – Fantasy Wars

Hey, das sieht ja aus wie Advance Wars mit Fantasyfiguren! Die Ähnlichkeit zum prominenten Handheld-Klassiker ist frappierend, denn das britische Team von Chucklefish (u.a. Stardew Valley) serviert Rundentaktik in der Tradition von Intelligent Systems für unter 20 Euro. Ein Unterschied ist, dass es auch einen kooperativen Fokus sowie Crossplay zwischen PC, PS4, One und Switch gibt. Gibt es weitere? Wie sieht es mit der Kampagne für Solisten aus? Und macht das Kämpfen auf pixeligen Schlachtfeldern heutzutage noch Laune?

© Chucklefish / Chucklefish

Pro & Kontra

Gefällt mir

  • Fantasy-Taktik à la Advance Wars
  • gute Kampagne für Solisten über zwölf Std. plus X
  • vier hübsch designte Fraktionen
  • angenehm solide KI nutzt Schwächen aus
  • Gelände und Wetter wirken sich aus
  • viele Truppentypen, viele Kombinationen im Gelände
  • zwölf Kommandanten mit Spezialfähigkeiten
  • liebevolle Animationen en detail
  • Arcade- & Puzzle-Modus freischalten
  • kompetitive und kooperative Online-Matches
  • Crossplay zwischen PC, One und Switch
  • Karten- & Kampagnen-Editor; Online-Marktplatz
  • auf Switch mit Zoomfunktion
  • deutsche Texte

Gefällt mir nicht

  • sehr dünne Fantasy
  • Story
  • spartanische Kulisse
  • Fraktionen haben zu wenig Unterschiede
  • Schaden manchmal inkosequent
  • Helden bleiben blass, nicht wählbar vor Missionen
  • einige sehr zähe Missionen
  • Befehle nicht revidierbar
  • Reichweiten der Feinde nicht permanent einblendbar
  • Helden & Truppen gewinnen keine Erfahrung
  • auf Switch ohne Touch
  • Unterstützung

Versionen & Multiplayer

  • Preis zum Test: 16,99 Euro
  • Getestete Version: Deutsche digitale Steam-Version.
  • Sprachen: Deutsche Texte, englische Sprache (zehn Sprachen wählbar)
  • Schnitte: Nein
  • Splitscreen: Ja
  • Multiplayer & Sonstiges: Lokal oder online kooperativ oder kompetitiv mit bis zu vier Leuten spielen.

Vertrieb & Bezahlinhalte

  • Online-Aktivierung: Ja
  • Online-Zwang: Nein
  • Account-Bindung: Ja
  • Sonstiges: Spielzeit Kampagne: Zwölf Stunden plus X.
  • Verfügbarkeit: Digital
  • Hauptverfügbarkeit: Digital,
  • Verfügbarkeit digital: PSN,Xbox Store,Steam,Nintendo eShop
  • Bezahlinhalte: Nein
Kommentare

22 Kommentare

  1. Habe mir Wargroove auch für die Switch geholt und es macht sich dort echt prächtig. Habe für mich festgestellt, dass ich Indies am liebsten Mobil spiele und die Switch bietet sich einfach dafür an.
    Die ersten 1-2 Stunden liefen nun auch schon gut und ich bin erst mal gespannt, wie die Komplexität steigt und wie gut ich damit zurecht komme. Am meisten Bedenken hatte ich wegen des Looks von Wargroove, aber der Pixellook ist schon liebevoll und gut gemacht. Stardew Valley konnte mich damals aber auch verzaubern. :-)

  2. "Zwar erreicht Wargroove in seinem Genre nicht die kreative Klasse, die das innovativere Into The Breach in seinen knackigen Gefechten so auszeichnete"
    Mag sein, aber Letzters hat weder Sprachausgabe noch deutsche Bildschirmtexte und sieht noch pixeliger aus. Damit liegt es für mich weit hinter Wargroove.

  3. Lohe74 hat geschrieben: 09.02.2019 14:12 Gähn. Langweiliger, da mittlerweile x-ter Aufguss der unerreichten Originale. Heut halt auf Switch. Ein weiterer Hype um Nichts. In 1-2 Wochen spricht nur noch der Hersteller über sein Game. Und sein Sprachrohr : Die scheinheilig neutrale Gaming-Presse.
    Wer hat Dir denn in den Kaffee gepinkelt? :D
    Sicher ist ein Advance Wars unerreicht, aber wenn es danach ging, dann dürfte es in keinem Genre mehr neue Spiele geben, weil es in der Vergangenheit immer irgendwelche Vertreter gab, die bis heute unerreicht sind,
    Abgesehen davon kenne ich keinen Genre-Vertreter, der so charmant daher kommt, wie WarGroove.

  4. Gähn. Langweiliger, da mittlerweile x-ter Aufguss der unerreichten Originale. Heut halt auf Switch. Ein weiterer Hype um Nichts. In 1-2 Wochen spricht nur noch der Hersteller über sein Game. Und sein Sprachrohr : Die scheinheilig neutrale Gaming-Presse.

  5. Klingt sehr viel besser als Wargroove, habs gerade auf Youtube gegengecheckt. Fast schon etwas zu komplex, aber definitiv fortschrittlicher. Habs mal vorgemerkt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1