Veröffentlicht inNews

Review-Bombing bei Apex Legends: Neue Änderung bringt die Fans auf die Barrikaden

Zwei Battle Pässe pro Saison und nur noch für Echtgeld: Mit den kürzlich angekündigten Änderungen entsteht bei vielen Spieler*innen von Apex Legends jede Menge Frust.

Statt Freude herrscht Frust bei Apex Legends: Mit den Battle Pass Änderungen haben sich die Entwickler*innen keinen Gefallen getan.
© Electronic Arts / Respawn Entertainment / bearbeitet mit Adobe Photoshop

Steam: Das sind die 10 beliebtesten Spiele aller Zeiten

Die Gaming-Plattform Steam wird von Millionen von Spielern genutzt. Wir zeigen euch die 10 beliebtesten Spiele-Titel auf Steam.

Aus eins mach zwei: EA und Respawn Entertainment haben für die nächste Season von Apex Legends eine wichtige Änderung bezüglich des Season Pass angekündigt. Doch anstatt Freude herrscht bei den Fans vor allem Wut und Frust, der sich in lautstarker Kritik niederschlägt.

Nicht nur in den sozialen Netzwerken und auf Reddit, sondern auch bei Steam stürzt Apex Legends nach der Ankündigung ab. Stand das Battle Royale gestern noch bei 76 Prozent positiven Bewertungen, sind es mittlerweile nur noch 44 Prozent – Tendenz weiter fallend. Aber an was genau stören sich die Spieler*innen?

Apex Legends: „Verbesserter“ Battle Pass, weil man jetzt doppelt zahlen muss

Mit Season 22, so heißt es in einem Blogeintrag von Respawn, möchte man den Battle Pass ändern, um „euer Spielerlebnis und eure Fortschrittsziele zu verbessern“. Im Grunde gibt es vor allem zwei Neuerungen:

  • pro Season gibt es nun zwei Battle Pässe, mit jeweils 60 Stufen
  • die kostenpflichtigen Versionen lassen sich nur noch mit Echtgeld erwerben

War es bislang möglich, einen Battle Pass in Apex Legends für 950 Apex-Münzen zu kaufen, gibt es diese zukünftig nur noch für jeweils 9,99 Euro zu erwerben. Preislich unterscheidet sich das System auf den ersten Blick nicht, aber in der Regel konnte man bisher in jedem Pass genügend Münzen verdienen, um direkt die nächste Saison zu finanzieren. Damit ist nun allerdings Schluss, denn EA akzeptiert nur noch Echtgeld.

Darüber hinaus verdoppelt sich der Preis pro Season, da es nun jeweils zwei Battle Pässe gibt. Jeweils einen pro Hälfte. Das klingt erst einmal danach, dass die Verbesserung vor allem für den Geldbeutel von EA und Respawn sinnvoll ist, aber nicht für die Spieler*innen, oder?

Weniger, aber sinnvolle Cosmetics

Nun, laut dem Blogeintrag hat die neue Struktur dennoch ein paar positive Änderungen zu bieten. So reduziert man die Stufen pro Pass von 110 auf 60, wodurch Fans schneller die maximale Belohnungsstufe, sprich den reaktiven Waffen-Skin freischalten können. Die Anzahl der legendären Outfits wird hingegen nicht geändert, stattdessen soll es weniger von den selten genutzten kosmetischen Gegenständen geben, darunter etwa die Tracker.

Zwei Battle Pässe pro Saison, aber wie fallen die Änderungen genau aus? Die Anzeige von EA soll weiterhelfen.
Zwei Battle Pässe pro Saison, aber wie fallen die Änderungen genau aus? Die Anzeige von EA soll weiterhelfen. Credit: Electronic Arts / Respawn Entertainment

„Jeder dieser aktualisierten Aspekte macht den Battle Pass für eure Zeit und euer Geld zugänglicher und wertvoller“, heißt es zusammenfassend. Spieler*innen, die den kostenlosen Battle Pass nutzen, sollen ebenfalls von den Änderungen profitieren. Unter anderem erhalten sie nun pro Pass einen epischen Charakter- und Waffen-Skin und über die gesamte Season doppelt so viele Apex-Münzen und Lootboxen.

Negative Reviews & viel Frust als Ergebnis

Die Rechnung haben EA und Respawn allerdings nicht mit ihrer Community gemacht. Während der Schritt zu weniger, dafür aber besseren Cosmetics grundsätzlich positiv gesehen wird, ist die Überarbeitung beim Preis vielen ein Dorn im Auge. Auf Reddit tummeln sich mehrere Threads, in denen Spieler*innen verkünden, dass sie Apex Legends fortan nicht mehr spielen wollen.

„Ich liebe dieses Spiel wirklich. Fantastisches Bewegungsgefühl und Gunplay. ABER!!! Ich kann diese Art von Gier nicht unterstützen“, schreibt etwa der Reddit-User tobifrass. Andere stimmen ihm zu und werfen ein, dass man offenbar Zeit habe, den Battle Pass zu ändern, aber viele weitere Probleme und Bugs bestehen bleiben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Reddit, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch auf Steam entlädt sich der Frust: Obwohl das Battle Royale insgesamt noch bei einer „überwiegend positiven“ Bewertung steht, zeigt der Trend in den letzten 30 Tagen nach unten. Mittlerweile sind von fast 13.000 Stimmen nur noch 44 Prozent positiv.

Ob die kritischen Stimmen für ein Umdenken bei EA und Respawn sorgen, bleibt abzuwarten. Im Blogeintrag heißt es zumindest, dass die Ankündigungen „angepasst werden können“, da man „auf das Feedback der Community hören“ möchte. Zudem können Spieler den ersten Premium Battle Pass in den ersten zwei Wochen der neuen Season, die im August startet, kostenlos freischalten. Wer stattdessen im nächsten Monat lieber zu den Sternen reist, muss bei Star Wars Outlaws keine Mikrotransaktionen fürchten.

Quelle: EA Blog, Reddit / @tobifrass, Reddit / ApexLegends, Steam

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.