Veröffentlicht inNews

Assassin’s Creed Shadows: Was niemals für die Öffentlichkeit bestimmt war, meuchelt jetzt im neuen Ubisoft-Blockbuster elegant Gegner

Wenn Fans den Release nicht abwarten können, zählen sie jedes Pixel im Trailer ab – oder wenigstens jede Animation. So geschehen bei Assassin’s Creed Shadows.

Im Bild zu sehen ist die Ninja Naoe aus dem Ubisoft-Spiel Assassin's Creed Shadows.
© Ubisoft, Ubisoft Quebec, Adobe Stock / mhatzapa, bearbeitet mit Photoshop

Alles, was du zu Assassin's Creed Mirage wissen musst

Der nächste große Titel der Asassin's Creed-Reihe steht in den Startlöchern. Was du zum lang erwarteten Ubisoft-Hit wissen musst, verraten wir dir hier.

Wer’s noch nicht wusste, dem wird prompt geholfen: Assassin’s Creed Shadows, das neueste Kapitel aus der langlebigen Action-Adventure-Reihe mitsamt Open World und Rollenspiel-Allüren, wird sich am 15. November dieses Jahres durch unsere Fan-Herzen schnetzeln – zusammen mit Ninja Naoe und Samurai Yasuke. Ganz ehrlich: Bei uns ist die Vorfreude auf Anschlag und wir gieren danach zu erfahren, ob Shadows gegen seine Vorläufer Mirage, Syndicate & Co. spielerisch vorbeischleicht.

Bis wir dann in den wohlverdienten Stealth Modus gehen, richten Fans scharfe Augen auf vorhandene Bewegtbilder aus Shadows. Wer hätte gedacht, dass Ubisoft eine verworfene Bewegungs-Animation aus einem über zehn Jahre altem Titel nochmal aufwärmt?

Was hat Assassin’s Creed 3 in Assassin’s Creed Shadows zu suchen?

Für Reddit-Nutzer*in BrunoHM steckt der Teufel im Detail – genauer: in einer Hinrichtungs-Animation aus dem Serienableger Assassin’s Creed 3. Wir erinnern uns: Im Jahr 2012 erschien der dritte Teil der Meuchelmörder-Saga und machte vieles richtig – aber auch falsch. Teil drei führte etwa die heutzutage beliebten Schiffskämpfe ein, doch Protagonist Connor war in den Augen vieler eher ein Unsympath.

Vorgestellt wurde das Spiel jedenfalls seinerzeit auch im Rahmen der Computerspielmesse Pax East. BrunoHM nun hat eine kuriose Parallele zwischen einer im Zuge der Messe präsentierten Demo zu Assassin’s Creed 3 und einem aktuellen Trailer zu Shadows entdeckt.

Das Fundstück: Eine ganz spezielle Hinrichtungs-Animation (im Original: Takedown Animation). Dankenswerterweise legt BrunoHM die entsprechenden Stellen im Posting nebeneinander. Dort sehen wir zuerst Connor aus Teil 3 der Schleich-, Turn- und Meuchel-Spiele – danach die Ninja Naoe. Die Ähnlichkeit ist evident. In beiden Fällen springen sie ihren Kontrahenten behände auf den Rücken, versetzen ihm einen Stich und schließen die Bewegung mit einer Rolle vorwärts ab. Aber seht selbst.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Reddit, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wieso hat sich die Animation aus Teil 3 in Shadows verirrt?

Der Knackpunkt: Die Animation war für Assassin’s Creed 3 anscheinend vorgesehen. Am fertigen Spiel ist der geschmeidige Bewegungsablauf aber gescheitert – dort fehlte sie nämlich. BrunoHM spekuliert deshalb auch naheliegenderweise, ob sich im Team von Shadows etwa Fans von Assassin’s Creed 3 tummeln, die jetzt das Stück Animation wieder aufleben lassen.

Wieso sonst sollte eine Animation, die einen Bart von über zehn Jahren hat, plötzlich der resoluten Naoe in die Schuhe gesteckt werden? Was den Sachverhalt noch faszinierender macht: Das Videomaterial der damaligen Pax war, so sagt es YouTuber Kuriatsu, nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Die dazugehörige Stelle im Video seht ihr übrigens ungefähr bei Minute 17.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Apropos Ubisoft-Spiele: Sollte euch die Assassin’s Creed’sche Gemengelage aus Science-Fiction und historischer Akkuratesse nicht liegen, schnappt euch doch direkt den Blaster, und entdeckt, was hinter einer lästigen Abzocke für Star Wars Outlaws steckt, der unsere französischen Nachbarn eine Absage erteilen – für den Augenblick wenigstens.

Quellen: Reddit / @BrunoHM, YouTube / Kuriatsu

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.