Veröffentlicht inNews

Bloodborne für den PC? FromSoftware hätte nichts dagegen, aber Sony stellt sich quer

Für immer auf der PS4 gefangen? Auch Jahre später ist Bloodborne noch immer nicht auf anderen Plattformen erhältlich. Dabei hätte selbst FromSoftware nichts dagegen.

Gefangen auf der PS4: Bloodborne ist bis heute nicht auf anderen Plattformen erhältlich.
u00a9 PlayStation Studios / FromSoftware / Bearbeitet mit Adobe Photoshop

Video-Vorschau: Elden Ring DLC - Shadow of the Erdtree

Wir durften das Elden Ring DLC - Shadow of the Erdtree bereits in Paris antesten. Erfahre alles über die langerwartete Erweiterung und ob es alle Erwartungen erfüllt!

Ob God of War, Horizon oder Ghost of Tsushima: Immer mehr PlayStation-Spiele finden den Weg auf den PC. Aber einer der meistgewünschten Titel bleibt den Maus- und Tastatur-Spieler*innen bis heute vewehrt: FromSoftwares Bloodborne, welches 2015 exklusiv die PlayStation 4 eroberte.

Die Fans geben die Hoffnung allerdings nicht auf und bauen darauf, dass sich Sony und FromSoftware eines Tages Erbarmen, das Action-Rollenspiel zu portieren. Das Entwicklerstudio ist jedoch für diese Entscheidung gar nicht verantwortlich, wie deren Chef Hidetaka Miyazaki nun noch einmal offensichtlich klarstellt.

Bloodborne für PC? „Es ist nichts, wo ich dagegen bin“

Im Rahmen eines Anspielevents für Elden Ring: Shadow of the Erdtree schnappten sich die englischsprachigen Kolleg*innen von PC Gamer Myazaki zum Interview. Dort ging es natürlich in erster Linie um die kommende Erweiterung, aber man kam ganz zum Schluss auch noch einmal auf Bloodborne zu sprechen. Genauer gesagt wurde gefragt, was der FromSoftware-Chef selbst von einer möglichen PC-Portierung halten würde.

„Ich weiß mit Sicherheit, dass diese Jungs [Produzent Yasuhiro Kitao und Dolmetscher Bobby Simpson, Anmerkung der Redaktion] eine PC-Portierung von Bloodborne wollen. Wenn ich sage, dass ich eine möchte, bekomme ich Ärger. Aber es ist nichts, wo ich dagegen bin“, so Miyazaki im Wortlaut.

„Als einer der Schöpfer von Bloodborne ist es meine persönliche, ehrliche Meinung, dass ich gerne mehr Spieler in den Genuss des Spiels kommen lassen würde“, führt der Präsident des japanischen Studios weiter aus. Bloodborne sei mittlerweile ein Spiel, welches „auf älterer Hardware verloren geht“, weshalb er es schön finden würde, wenn mehr Spieler die Möglichkeit hätten, das Action-Rollenspiel in Gänze zu erleben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Ball liegt also bei Sony

Auch wenn es Miyazaki nicht so direkt ausgedrückt, so ist nach diesem Interview erneut klar: Ob es Bloodborne jemals von der PlayStation 4 auf andere Plattformen schafft, liegt ganz im Ermessen von Sony. Der PlayStation-Hersteller ist im Besitz der Markenrechte, kann demnach auch unabhängig von FromSoftware darüber entscheiden.


Unser EM-Tippspiel startet! Die besten Teilnehmer*innen gewinnen einen Beamer, eine Soundbar, einen Kurzurlaub und vieles mehr. Jetzt noch schnell anmelden.


Warum der Konzern allerdings die über die Jahre mal mehr und mal weniger lauten Wünsche vieler Fans ignoriert, darüber kann nur spekuliert werden. Selbst einen PS5-Patch hat Bloodborne bis heute nicht erhalten. Immerhin im kommenden Astro Bot-Spiel findet das düstere Soulslike eine kleine, aber erfreuliche Erwähnung.

Quelle: PC Gamer, YouTube / PlayStation

Kommentare

1 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.