Veröffentlicht inNews

Creatures of Ava: Wenn der Rattenfänger von Hameln auf Pokémon und Tchia trifft

Kreaturen-Sammeladventure mit wichtiger Mission angekündigt

© Chibig / Inverge Studios / 11 bit Studios

Eine farbenfrohe Welt mit üppiger Vegetation, geheimnisvollen Wesen, ein mit der Natur verbundenes Volk – und eine drohende ökologische Gefahr. In Creatures of Ava begleitet ihr die junge Forscherin Vic auf einem faszinierend anmutenden Abenteuer, in dem es unter anderem darum geht, Kreaturen für sich zu gewinnen, um den Planeten von einer mysteriösen Infektion zu befreien.

Im Rahmen des Xbox Partner Showcase vor wenigen Tagen wurde das Spiel von den Studios Chibig und Inverge sowie Frostpunk-Publisher 11 bit Studios vorgestellt. In dem atmosphärischen und entschleunigten Trailer werden erst einmal Assoziationen mit Kreaturen-Sammelspielen wie

Pokémon

oder TemTem geweckt. Aber das Spiel ist mehr als nur das Einfangen süßer Wesen. 

Das sind die 5 besten Spiele für PC und Xbox

Wer nach den besten Spielen der aktuellen Generation sucht, der ertrinkt gerade auf dem PC in einer Flut hochkarätiger Highlights. Damit ihr nicht untergeht, haben wir uns durch ein Meer von Titeln gewühlt und fünf herausgesucht, die wir euch uneingeschränkt empfehlen können. Und weil Microsoft mit der Xbox Series X und S auch im Konsolenmarkt unterwegs ist, haben wir für unsere Liste einfach mal beide Plattformen zusammengefasst.

Creatures of Ava: Dieses Spiel bringt euch die Flötentöne bei

Der Fokus von Creatures of Ava liegt – gemäß des Trailers und der Beschreibung auf Steam – nämlich nicht einfach darin, Kreaturen zu sammeln, sondern vielmehr, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Dafür jedoch müsst ihr erst einmal ihr Vertrauen gewinnen, wofür Vic ihre melodiöse Flöte nutzt. Daraufhin werden die Tiere euch folgen, zutraulicher sein und euch mit ihren Fähigkeiten dabei unterstützen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen oder andere Möglichkeiten geben, den Planeten weiter zu erkunden.

Weiterhin könnt ihr die Tiere fotografieren – und dabei wahrscheinlich Infos über sie sammeln –, sie streicheln, mit den indigenen Völkern interagieren und ein geheimnisvolles Zepter schwingen, mit dem ihr wilde und von einem Virus befallene Wesen zähmt. Dies bewerkstelligt Vic mit einer friedlichen Kampfmechanik, die auf die Heilung anstatt auf das Besiegen fokussiert ist.

Also ein bisschen Pokémon Snap, ein bisschen Tchia, aufgrund von Musik und Setting auch etwas Avatar: Frontiers of Pandora – gleichzeitig wirkt das Spiel wie nichts von alledem, sondern wie eine gute Mischung aus Erkundung, Rätseln, schöner bis niedlicher Optik und einem ernsten Kern. Interaktion und Vereinigung mit dem Ökosystem ist ebenso ein relevantes Thema, wie der wahre Ursprung der Infektion, die den Planeten und viele der fremdartigen Wesen befallen hat.

Auf Ava sollt ihr vier einzigartige Biome erforschen und über 20 Kreaturen zähmen können. Das auf dem Planeten beheimatete Volk der Naam könnt ihr in ihren lebendigen Siedlungen besuchen und ihre einzigartigen Bräuche erlernen. Creatures of Ava soll im Laufe des Jahres für Xbox Seris X|S und PC erscheinen. Auf dem Xbox Partner-Showcase gab es noch andere interessante Ankündigungen, unter anderem zu The Sinking City 2 oder einer Persona 3 Reload-Erweiterung.

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.