Veröffentlicht inNews

Die Sims-Konkurrent am Ende: Paradox stampft überraschend Entwicklung komplett ein

Traurige und überraschende Nachricht von Paradox Interactive: Die geplante Lebenssimulation und Konkurrenz für Die Sims wird nicht mehr das Licht der Welt erblicken. Der Publisher hat die Entwicklung komplett eingestellt.

Keine sonnigen Aussichten mehr für Life by You: Der Konkurrent für Die Sims wurde eingestellt.
© Paradox Interactive / Paradox Tectonic

Steam: Das sind die 10 beliebtesten Spiele aller Zeiten

Die Gaming-Plattform Steam wird von Millionen von Spielern genutzt. Wir zeigen euch die 10 beliebtesten Spiele-Titel auf Steam.

Es sollte der große, ambitionierte Konkurrent zu Die Sims werden, jetzt wurde das Ende von Life by You noch vor dem Release besiegelt. Nach mehrfachen Verschiebungen hat Publisher Paradox überraschend den Stecker bei der Entwicklung gezogen.

Eigentlich hätte Life by You bereits im September 2023 im Early Access erscheinen sollen, ehe kurzfristig der Release auf März 2024 und dann auf Juni 2024 verschoben wurde. Vor wenigen Wochen folgte dann die Verschiebung auf unbestimmte Zeit. Nun wird es gar keine Veröffentlichung mehr geben.

Die Sims-Konkurrent eingestellt: Paradox beendet Life by You vorzeitig

„Hallo zusammen, leider haben wir beschlossen, die Veröffentlichung unserer lang erwarteten Lebenssimulation Life by You abzusagen“, heißt es im Paradox-Forum von Geschäftsführer Mattias Lilja. Es sei eine „unglaublich schwierige Entscheidung“ gewesen, allerdings habe man das Projekt, welches als Konkurrent für Die Sims gestartet ist, vor kurzem ausführlich evaluiert. Dabei sei die Entscheidung gefallen, dass man das Projekt an dieser Stelle lieber abbricht.

Gründe für die Entscheidung nennt Lilja ebenfalls, auch wenn er keine Details verrät. Grundsätzlich klingt es so, als hätten sich die Entwickler*innen mit ihren Ambitionen übernommen. Zwar wurde Life by You über die Zeit stetig besser, aber sei selbst Ende Mai noch immer nicht in einem Zustand gewesen, wo Paradox es im Early Access hätte veröffentlichen wollen. Daraufhin habe man einen Schlussstrich gezogen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In einer Pressemitteilung bestätigt Frederik Wester, CEO von Paradox Interactive, diese Entscheidung: „Eine für uns zufriedenstellende Version liegt noch in weiter Ferne, und deshalb treffen wir die schwierige Entscheidung, die Veröffentlichung abzusagen.“

Studio wird geschlossen

Für das zuständige Studio Tectonic ist die Einstellung von Life by You ein harter Schlag. Paradox hatte die Firma nur für die Entwicklung der Lebenssimulation gegründet – mit der Nichtveröffentlichung folgt daher eine weitere Hiobsbotschaft für die 24 Angestellten.

In einer weiteren Pressemitteilung verkündet Paradox, dass man Tectonic schließt. Den Entwickler*innen droht somit die Kündigung, sofern sie nicht eventuell bei einem anderen Paradox-Studio unterkommen. „Leider müssen wir mit der Einstellung ihres einzigen Projekts die schwere Entscheidung treffen, das Studio zu schließen. Wir sind zutiefst dankbar für ihre harte Arbeit“, schließt Wester das Kapitel von Life by You und Tectonic.

Life by You ist bereits der nächste Tiefschlag für Paradox. Im vergangenen Jahr veröffentlichte man mit viel Hype die Städtebausimulation Cities: Skylines 2, allerdings zum Release in einem keineswegs fertigen Zustand, wie auch unser Test aufzeigt. Über ein halbes Jahr später ist das Spiel noch immer bei den Steam-Rezensionen gerade einmal „Ausgeglichen“.


Unser EM-Tippspiel startet! Die besten Teilnehmer*innen gewinnen einen Beamer, eine Soundbar, einen Kurzurlaub und vieles mehr. Jetzt noch schnell anmelden.


Quelle: Paradox Forum, Paradox Pressemitteilung, YouTube / Life by You

Kommentare

2 Kommentare

  1. Ist schon wild, wie Paradox von Spiel zu Spiel unsympathischer wird :ugly:
    EDIT: Nicht Cities Skylines 2 war der erste Tiefschlag, sondern Lamplighter's League, was finanziell deutlich katastrophaler geflopt ist als CS2.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.