Veröffentlicht inNews

Final Fantasy 7 Rebirth: Ab sofort könnt ihr in der Demo komplett neue Inhalte erleben

Update für die Demo bringt neue Inhalte und optische Verbesserungen

© Square Enix / Square Enix

Nur noch wenige Tage, dann steht zwar nicht das Christkind, aber Final Fantasy 7 Rebirth vor der Tür. Um eure nervösen Finger etwas zu beruhigen, könnt ihr euch ein weiteres Mal an der Demo versuchen, die jetzt ein großes Update inklusive neuer Inhalte erhalten hat.

Obwohl die Testversion schon seit Anfang Februar zur Verfügung steht, war sie inhaltlich bislang nur zur Hälfte ausgefüllt. So konntet ihr lediglich den Anfang spielen und euren erkämpften Fortschritt sogar später in die Vollversion übernehmen. Mit dem Demo-Update steht euch jetzt noch ein weiterer Bereich von Final Fantasy 7 Rebirth zur Verfügung. 

Das sind die 5 besten Spiele für die PlayStation 5

Ein paar Jahre hat die PlayStation 5 jetzt schon auf dem Buckel und trotz weniger Exklusivtitel einen Platz im Haushalt vieler Spieler gefunden. Doch welche Stars tummeln sich eigentlich auf der Konsole? Wir haben uns die PS5-Blockbuster einmal genauer angeschaut und verraten in unserer Liste, welche fünf Spiele ihr auf keinen Fall verpassen solltet.



Final Fantasy 7 Rebirth: Mit der Demo nach Junon

Mit dem am heutigen Mittwoch, dem 21. Februar, veröffentlichten Update könnt ihr nun den zweiten Teil der Final Fantasy 7 Rebirth-Demo ausprobieren. Dieser findet etwas später im Spiel statt, genauer gesagt seid ihr dann in der Junon-Region unterwegs. Cloud, Tifa, Barret, Aerith und Red XIII erreichen zum Zeitpunkt der Demo gerade die Festungsstadt und können die nähere Umgebung frei zu Fuß oder via Chocobo erkunden.


Laut Square Enix habe man speziell für die Demo diesen Bereich ein wenig modifiziert, wodurch ihr weniger Gefahr laufen solltet, euch ausführlich vorab zu spoilern. Aus diesem Grund könnt ihr euren Fortschritt aus diesem Demo-Abschnitt nicht in die Vollversion übertragen. Dafür aber lassen sich bereits erste Erfahrungen mit der etwas offeneren Struktur von Final Fantasy 7 Rebirth machen, verschiedene Aufträge abschließen und die Feinheiten des Kampfsystems verinnerlichen.

Neben dem erweiterten Inhalt bringt das Update für die Demo außerdem ein paar grafische Verbesserungen, die es auch in das finale Spiel schaffen werden. Insbesondere den Performance-Modus haben die Entwickler noch einmal angepackt.

Wer also die Demo noch installiert hat, kann diese jetzt nutzen, um die Wartezeit bis zum Release von Final Fantasy 7 Rebirth am 29. Februar ein wenig zu verkürzen. Der dritte und finale Teil der Neuauflage wird hingegen noch länger auf sich warten lassen.

Kommentare

3 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.