Veröffentlicht inNews

Ghost of Tsushima wird das erste Sony-Spiel auf dem PC mit PlayStation-Trophäen

Die Systemanforderungen und Besonderheiten der PC-Version vorgestellt

© Sucker Punch / Sony

Als Samurai durch eine offene Welt ziehen: In wenigen Wochen ist das auch für PC-Spieler möglich, wenn Ghost of Tsushima nach Jahren der PlayStation-Exklusivität eine weitere Plattform beehrt. Nun hat Sony weitere Informationen zur Portierung und die Systemanforderungen verraten.

Dabei gibt es dieses Mal auch eine Besonderheit zu beachten, denn Ghost of Tsushima wird erstmals das neue PlayStation Overlay für Windows umfassen. Darüber könnt ihr euch im PlayStation Network anmelden, euer Profil pflegen und Trophäen freischalten. Bislang war man dafür an die Steam- und Epic Games-Achievements gebunden. 

Das sind die 5 besten Spiele für die PlayStation 5

Ein paar Jahre hat die PlayStation 5 jetzt schon auf dem Buckel und trotz weniger Exklusivtitel einen Platz im Haushalt vieler Spieler gefunden. Doch welche Stars tummeln sich eigentlich auf der Konsole? Wir haben uns die PS5-Blockbuster einmal genauer angeschaut und verraten in unserer Liste, welche fünf Spiele ihr auf keinen Fall verpassen solltet.



Ghost of Tsushima mit dem neuen PlayStation Overlay

In der Vergangenheit wurde schon öfters spekuliert, dass Sony an einem eigenen Launcher oder Overlay für die PC-Portierungen seiner PlayStation-Hits arbeitet. Mit Ghost of Tsushima gibt es dafür nun die Bestätigung: Fortan könnt ihr über die Tastenkombination Shift + F1 die neue Oberfläche aufrufen, während ihr beispielsweise mit Protagonist Jin Sakai über die titelgebende Insel Tsushima reitet.

Dort findet ihr, sofern ihr euch mit einem PSN-Konto anmeldet, eure Freundesliste, die jeweiligen Trophäen des Spiels und verschiedene Einstellungen. Die Trophäen-Sammlung wird auf dem PC dieselbe sein wie auf der PlayStation 5, sprich ihr könnt ebenfalls einen Platin-Pokal abstauben. Unabhängig davon wird es aber weiterhin Steam- und Epic Games Store-Achievements geben.

Überhaupt, so betont es Sony im jüngst veröffentlichten Blogeintrag, wird das ganze PlayStation Overlay optional sein. Wer es nicht verwenden möchte, muss es nicht. Ihr werdet jedoch zwingend ein PSN-Konto benötigen, sofern ihr den Multiplayer-Modus von Ghost of Tsushima spielen wollt. Dann könnt ihr euch sogar mit PS4- und PS5-Spielern zusammenschließen.

Die Systemanforderungen von Ghost of Tsushima im Überblick

Für die technische Ebene der Portierung von Ghost of Tsushima ist erneut Nixxes verantwortlich, das anlässlich der bevorstehenden Veröffentlichung mittlerweile die Systemanforderungen festgelegt hat. Wie schon bei Horizon Forbidden West möchte man ein breites Spektrum an Hardware abdecken:

Minimale Anforderungen:

  • geeignet für: 720p mit 30 FPS
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Prozessor (CPU): Intel Core i3-7100 oder AMD Ryzen 3 1200
  • Grafikkarte (GPU): Nvidia GeForce GTX 960 4 GB oder AMD Radeon RX 5500 XT
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Speicherplatz: 75 GB HDD (SSD empfohlen)

Mittlere Anforderungen:
  • geeignet für: 1080p mit 60 FPS
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5-8600 oder AMD Ryzen 5 3600
  • Grafikkarte (GPU): Nvidia GeForce RTX 2060 oder AMD Radeon RX 5600 XT
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Speicherplatz: 75 GB SSD

Hohe Anforderungen:
  • geeignet für: 1440p mit 60 FPS oder 4K und 30 FPS
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5-11400 oder AMD Ryzen 5 5600
  • Grafikkarte (GPU): Nvidia GeForce RTX 3070 oder AMD Radeon RX 6800
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Speicherplatz: 75 GB SSD

Sehr hohe Anforderungen:
  • geeignet für: 4k und 60 FPS
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5-11400 oder AMD Ryzen 5 5600
  • Grafikkarte (GPU): Nvidia GeForce RTX 4080 oder AMD Radeon RX 7900 XT
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Speicherplatz: 75 GB SSD

Falls euer Rechner bereits stark genug ist, müsst ihr euch noch ein paar Wochen in Geduld üben: Ghost of Tsushima wird am 16. Mai 2024 für den PC erscheinen, wie Sony und Nixxes zuletzt in einem Trailer bestätigt haben.

Kommentare

7 Kommentare

  1. Pingu hat geschrieben: 18.04.2024 09:07 Das heißt man kann dann auf PC mit Cheat Engine easy ne Platin abstauben für die PS5?
    Selbst wenn, ergeben sich dafür für andere doch keinerlei Nachteile. Man kriegt doch nichts für dieses Achievement-Gedöns, oder?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1