Veröffentlicht inNews

Halo: Nach fast 25 Jahren könnte der beliebte Shooter endlich für die PlayStation erscheinen

Was Mario für Nintendo, ist der Master Chief für Microsoft? Womöglich nicht länger, wenn die Alien-Ballerei ihren Weg auf die PS5 findet.

u00a9 343 Industries / Bungie / Microsoft

Bungie im Wandel der Zeit

Im Video gehen wir den Wurzeln der Halo- und Destiny-Erfinder Bungie auf den Grund und werfen einen Blick auf die Anfänge des Studios.

Vor mittlerweile bald 25 Jahren erschien auf der damals brandneuen Xbox-Konsole der Shooter Halo: Combat Evolved. Dieser Tage ist Halo bekanntermaßen zu einer potenten Franchise avanciert, mit unzähligen Folgetiteln – zuletzt Halo Infinite im Jahr 2021 – und einer eigenen Streaming-Serie bei einem der vielen Netflix-Mitbewerber*innen. Die Halo-Reihe gilt seit ihrem ersten Titel als Aushängeschild für Microsofts Gaming-Sparte  – und könnte laut einer aktuellen Meldung doch bald den Sprung auf Sonys PlayStation 5 schaffen.

Aber was sagt das über Halo als prestigeträchtige Microsoft-Marke aus, wenn der Master Chief vielleicht schon bald auf der PS5 gegen die außerirdischen Covenant antritt?

Erscheint Halo: Combat Evolved wirklich für die PlayStation 5?

Nach Wortlaut eines aktuellen, hinter einer Bezahlschranke befindlichen Newsletters des Journalisten Tom Warren (The Verge), wird momentan an einem Remaster zum originalen Halo: Combat Evolved gewerkelt, wie Eurogamer berichtet. Sollten sich Warrens Spekulationen verhärten, wäre dies bereits das dritte Mal, dass eine Neuauflage des originalen Halos erscheint. Schon 2011 wurde Combat Evolved mit dem Titel Combat Evolved Anniversary eine Frischzellenkur verpasst, beziehungsweise im Zuge der The Master Chief Collection im Jahr 2014 neu aufgelegt.

Das Außergewöhnliche beim von Warren prophezeiten, neuerlichen Update des klassischen Master Chief-Abenteuers: Das Spiel erscheint wohl nicht nur wie gewohnt für Xbox-Konsolen und Windows-PCs, sondern auch für die PlayStation 5.

Frisch auf Hochglanz poliert sah der Master Chief in Halo: Combat Evolved Anniversary aus. Credit: Xbox Game Studios

Aktuell fährt Microsoft sein Project Latitude, in dessen Rahmen eine Veröffentlichung von Halo für Sonys Spielekonsole durchaus Sinn ergäbe. Das Projekt sieht vor, dass Microsoft-eigene Marken wie etwa Halo auf mehreren Plattformen erscheinen und nicht als Exklusiv-Titel für die Xbox. Hintergrund dazu: Wie der YouTuber Reforge Gaming behauptet, sollen von Project Latitude vornehmlich große Gaming-Franchises betroffen sein. Das sagt Reforge Gaming mit Verweis auf einen Artikel von Windows Central, in dem sich der Autor kritisch mit Microsofts „Streben nach dem schnellen Geld“ auseinandersetzt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Was plant Microsoft mit Project Latitude?

Ein Release von Halo für die PlayStation würde sich zumindest in Microsofts plattformübergreifender Veröffentlichungsstrategie zugkräftiger Titel einreihen. Erst beim gestrigen Xbox Games Showcase wurde beispielsweise Doom: The Dark Ages präsentiert, das 2025 für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S erscheinen soll. Was bei einem Doom für die PS5 noch für müdes Schulterzucken sorgen dürfte, könnte im Falle eines Halos schon eher die Gemüter erhitzen. Immerhin sind Master Chief und Gefolgschaft in den Augen vieler ein Xbox-eigenes Maskottchen – ähnlich wie (aber noch einen Zacken populärer) Mario bei Nintendo.

Ob und wann die neueste Neuauflage des allerersten Sci-Fi-Abenteuers des Master Chiefs tatsächlich für die PS5 erscheint, bleibt für den Moment abzuwarten. Ebenso ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar, ob es sich um ein weiteres Remaster, oder doch ein waschechtes Remake handeln wird. Wir sind gespannt. Wer sich die Wartezeit bis zu weiteren News-Schnipseln hierzu vertreiben möchte, kann zum Beispiel unseren Test zu Halo 4 nachholen – und herausfinden, wie das Spiel seinerzeit eine 8.5 im Test einholen konnte.

Quellen: The Verge, Eurogamer, Windows Central, Reforge Gaming

Kommentare

5 Kommentare

  1. Kann mir eher vorstellen dass man den MP (eh separat vom SP spielbar) von Halo Infinite für Playstation bringt. So hat man mehr Spieler für GaaS und macht Halo vielleicht Leuten schmackhaft die es vorher nie ohne eine Xbox gezockt haben. Könnte man neue Halo Remake für Xbox und PC lassen und Leute so zu Zweitplattform rüberziehen.
    Wäre Wirtschaftlich viel klüger.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.