Veröffentlicht inNews

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor – Dataminer entdeckt im Code Verweis auf 4K

Paper Mario flattert druckfrisch auf eure Switch – ein Details im Code macht kurz stutzig. Ist es ein Vorbote für die kommende Switch 2-Ära?

Teaser zu Paper Mario: Die Legende vom Äonentor
© Nintendo

Das sind die 5 besten Spiele für die Nintendo Switch

Nach der gefloppten Wii U ist Nintendo mit der Switch endlich wieder eine grandiose Konsole gelungen, die Spieler seit 2017 auf der ganzen Welt begeistert. Mittlerweile hat der Handheld-Hybrid eine gigantische Bibliothek zu bieten, die regelmäßig durch neues Futter erweitert wird. Wir werfen einen Blick auf die letzten Jahre und verraten, welche Spiele in keiner Sammlung fehlen dürfen.

Als einer der (Stand jetzt) letzten Nintendo Switch-exklusiven Titel des Jahres – Ende Juni kommt noch Luigi’s Mansion 2 HD und vielleicht überrascht uns ja auch die Nintendo Direct nächsten Monat – ist jetzt das Remake von Paper Mario: Die Legende vom Äonentor am Start. Vielleicht ist es sogar das vorletzte Nintendo-Spiel dieser Switch-Ära…

Die Hoffnungen der Fans gelten natürlich einem zeitnahen Release der Nachfolge-Konsole – immerhin hat Nintendo kürzlich erstmals offiziell verkündet, dass das Gerät in der Entwicklung ist; auch wenn wir uns mit Infos zum Release schlimmstenfalls bis Ende März 2025 gedulden müssen. Aber hey… it’s something…

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor – Auch ein Tor in die neue Switch-Ära?

Nahe liegt auf jeden Fall, dass der Switch-Nachfolger mit einer höheren Bildschirmauflösung aufwartet. In diesem Rahmen ist eine Zeile des Codes ganz interessant, die ein Dataminer nun im genanntem Paper Mario: Die Legende vom Äonentor ausfindig gemacht hat. Demnach könne das Spiel auch in 4K angezeigt werden – eine Bildschirmauflösung, die die Nintendo Switch freilich nicht bietet… aber vielleicht die Switch 2?

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der verantwortliche User RibShark gesteht auf Twitter allerdings: „Ich wusste nicht genau, warum dieser Code im Paper Mario Remake existiert, deshalb will ich klarstellen, dass dies keine Bestätigung über die potenzielle Leistung des Switch-Nachfolgers sein soll.“ Tatsächlich wurden in der Vergangenheit (und besonders von Nintendo) schon Screenshots in deutlich höherer Auflösung präsentiert, als es die dazugehörige Konsole leisten konnte, beispielsweise für Pressematerial.

Ganz abwegig ist der Gedanke allerdings nicht, dass die Angaben dieses Mal für eine mögliche höhere Auflösung des Spiels stehen. Mit der „Switch 2“ als Plattform der Zukunft am fernen Horizont wird Nintendo acht Jahre nach Release seiner Hybrid-Konsole technisch sicher eine Schippe drauf packen. Eine Auflösung in 4K – zumindest mit einem entsprechenden Bildschirm verbunden – scheint nicht unwahrscheinlich, ebenso eine Abwärtskompatibilität. Gerade Spiele, die zum Ende der aktuellen Konsolengeneration erscheinen, könnten demnach für eine höhere Auflösung ausgelegt sein als es die aktuelle Nintendo Switch zu leisten vermag.

Bis wir an mehr Infos zur Switch 2 gelangen, werden voraussichtlich noch einige Monate vergehen. Das neu aufgelegte Mario-Abenteuer entfaltet sich allerdings seit gestern schon auf der Nintendo Switch. Unseren Test zu Paper Mario: Die Legende vom Äonentor könnt ihr hier lesen.

Quelle: Twitter / @RibShark

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.