Veröffentlicht inNews

Pride Month 2024 in Videospielen: Alle Infos zu aktuellen Gratis-Aktionen

Auch 2024 wird im Juni der Pride Month gefeiert. Wir verraten euch, welche Aktionen es gibt und wo ihr Gratis-Sachen abstauben könnt.

u00a9 Xbox Game Studios / Don't Nod Entertainment

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Jedes Jahr im Juni ist der Pride Month, in denen die Mitglieder der LGBTQ-Bewegung sich für ihre Rechte einsetzen, gegen die immer noch vorherrschende Diskriminierung demonstrieren oder die eigene Vielfalt feiern. Es geht zudem um die Repräsentation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans-Personen und vielen weiteren sexuellen und geschlechtlichen Identitäten innerhalb unserer Gesellschaft.

Und natürlich macht der Pride Month nicht vor Videospielen halt. Ob die Firmen tatsächlich so felsenfest hinter diesen Werten stehen oder nicht, das sei dahingestellt, zumindest könnt ihr trotzdem davon profitieren – mit kostenlosen Spielen oder Skins, um Flagge zu zeigen. Wir verraten euch, wo ihr die jeweiligen Gratis-Aktionen findet.

Pride Month: Kostenloses Spiel von den Life is Strange-Machern

Don’t Nod ist vor allem für den Erfolgshit Life is Strange bekannt. Wenn euch das narrative Adventure gefallen hat, dann solltet ihr auch Tell Me Why eine Chance geben – insbesondere, weil es in diesem Jahr anlässlich des Pride Months erneut verschenkt wird. Den kostenlosen Download erhaltet ihr sowohl bei Steam als auch im Xbox Store.

In Tell Me Why erlebt ihr die Geschichte der Zwillinge Alyson und Tyler, die sich nach Jahren wiedersehen, um einen bestimmten Teil ihrer schwierigen Kindheit aufzuklären. Zu Hilfe kommt ihnen ihre übernatürliche Verbindung, mit denen sie Erinnerungen rekonstruieren und mental neu verarbeiten können.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Besonderes Augenmerk liegt neben der optischen Präsentation und der emotionalen Geschichte auf der Darstellung Tylers, der ein trans Mann ist. Gesprochen wird er deshalb von August Aiden Black, ebenfalls ein trans Mann, der Don’t Nod zusätzlich beim Schreiben der Dialoge unterstützt hat. Für die Behandlung der Themen erhielt Tell Me Why außerdem 2020 den Preis „Games for Impact“ bei den The Game Awards.

Xbox: Kostenlosen „Dynamischen Hintergrund“ sichern

Bleiben wir bei Xbox, denn neben Tell Me Why verschenkt Microsoft außerdem einen dynamischen Hintergrund. Um das „Kingdom of Color“ auf eurer Xbox zum Scheinen zu bringen, müsst ihr lediglich die Einstellungen eurer Konsole öffnen.

Dort wechselt ihr erst zu den allgemeinen Optionen, öffnet dann den Reiter Personalisierung. Unter „Mein Hintergrund“ findet ihr schließlich die „Dynamischen Hintergründe“, in der ihr auch das Pride-Thema auswählen könnt.

Obendrein erhaltet ihr auch in Forza Horizon 5 das diesjährige Xbox-Pride-Motiv als Aufkleber. Somit könnt ihr ebenfalls eurem Fuhrpark in Mexiko eine kleine Ecke bunter gestalten.

Pride Month in Call of Duty

Ein weiteres Mal Xbox, denn schließlich gehört die Marke mittlerweile fest zu Microsoft. In Call of Duty: Modern Warfare 3 und Call of Duty: Warzone erhaltet ihr im Pride Month ein kostenloses Skin-Bundle.

Das Paket umfasst sieben verschiedene Camo-Varianten, die jeweils die Farbe einer LGTBQ-Flagge repräsentieren. Freischalten könnt ihr das Skin-Bundle ganz einfach über den In-Game-Store, wo euch das kleine Geschenk anlächelt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Pride bei League of Legends & Valorant

Auch Riot Games ist bei den Feierlichkeiten zum Pride Month erneut ganz vorne mit dabei. In League of Legends könnt ihr über den In-Game-Shop verschiedene Sticker und Profilbilder kostenlos freischalten, die unter anderem die Regenbogen-Farben der LGTBQ-Flagge umfassen. Neu in diesem Jahr ist ein Sticker, der Twisted Fate bei einem Handschlag mit Neeko zeigt.

In Valorant wiederum könnt ihr mit den folgenden Codes über die Riot-Webseite verschiedene kosmetische Gegenstände aktivieren:

  • Acht Pride-Banner: CC-VAL24-PLAYR-CARDS
  • Taktibär-Talisman: CC-VAL24-HEART-BUDDY
  • Titel „Besser Zusammen“: CC-VAL24-BETTR-2GTHR

Zu guter Letzt hat Riot außerdem einen Community Pride Hub eröffnet. Dort können Fans eigene Kunstwerke einsenden und sie einer größeren Öffentlichkeit präsentieren.

Das soll es für einen ersten Überblick über den Pride Month 2024 in Videospielen gewesen sein. Wir werden den Artikel allerdings fortlaufend mit neuen Events aktualisieren, sobald diese angekündigt oder gestartet sind. An anderer Stelle verraten wir euch derweil, welche neuen Spiele im Juni 2024 erscheinen.

Quelle: Steam, Xbox, Twitter / @charlieINTEL, YouTube / Xbox, Riot Games

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.