Veröffentlicht inNews

Steam Next Fest: Fünf Demos, die ihr jetzt ausprobieren solltet

Hurra, es gibt endlich wieder hunderte von Demos. Wir verraten euch, welche Anspielversionen sich beim Steam Next Fest ganz besonders lohnen.

Collage aus den beiden Spielen Dungeons of Hinterberg und The Alters, anlässlich des Steam Next Fest.
u00a9 Curve Games / Microbird Games / 11 Bit Studios

Kaum ist das Summer Game Fest vorüber, startet direkt das nächste Event: Das Steam Next Fest ist da. Während der Feierlichkeiten gibt es zwar keine Neuankündigungen, dafür aber könnt ihr unzählige kommende Spiele mithilfe einer Demo kostenlos ausprobieren.

Vom 10. bis zum 17. Juni läuft die Sommerausgabe des Steam Next Fest, natürlich exklusiv auf dem PC. Über eine spezielle Eventseite erhaltet ihr Zugriff auf zahlreiche Probeversionen von Spielen, die potenziell in den nächsten Wochen und Monaten erscheinen. Auf ganz große AAA-Produktionen wie etwa Assassin’s Creed Shadows oder das neue Call of Duty muss zwar verzichtet werden, dafür aber könnt ihr einige spannende Spieleperlen ausfindig machen. Ein paar davon stellen wir euch hier vor.

Steam Next Fest mit Bloomtown: A Different Story

Unsere erste Demo-Empfehlung geht an ein Spiel, welches wir euch bereits vor einem Jahr anlässlich der PC Gaming Show vorgestellt haben. Mittlerweile nähert sich die Entwicklung von Bloomtown: A Different Story der Zielgeraden, weshalb ihr in einer Demo die ersten zwei bis drei Spielstunden ausprobieren dürft.

Aber was genau ist Bloomtown eigentlich? Stellt es euch als eine Art Indie-Pixel-Persona mit seichten Stranger Things-Vibes vor. Als Spieler*in schlüpft ihr in die Rolle von Emily, die mitsamt ihrem Bruder zu ihrem Opa in das titelgebende Städtchen geschickt wird – an der Stelle lässt die hervorragende Zeichentrickserie Gravity Falls grüßen. Denn auch in Bloomtown ist längst nicht alles so, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Schon in der ersten Nacht landet man mit Emily im Traum bei Dämonen, kurz darauf verschwinden auf einmal Kinder. Schnell wird klar, dass irgendwie dunkle Mächte im Spiel sind, die die Albträume der Erwachsenen nutzen, um Bloomtown ins Verderben zu stürzen. Zum Glück seid ihr da, um in rundenbasierten Kämpfen die Feinde aufzuhalten, Geheimnisse zu lösen und gleichzeitig für Opa ein paar Hausarbeiten zu erledigen. Garniert wird das Ganze mit witzigen Dialogen und Würfelproben, sowie einer schon jetzt guten Performance auf dem Steam Deck.

The Alters

Schon mit The War of Mine und Frostpunk, dessen zweiter Teil bereits in wenigen Wochen erscheint, haben die 11 Bit Studios bewiesen, dass sie auf ungewöhnliche Spielkonzepte stehen. The Alters passt genau in diese Kerbe, obwohl es für ein Sci-Fi-Spiel fast schon gewöhnlich beginnt: Mit Protagonist Jan Dolski legt ihr eine Bruchlandung auf einem Planeten hin. Warum genau, das ist unklar. Sicher ist nur, dass eure Crew tot ist, Dolski aber nicht – und er sich jetzt etwas einfallen lassen muss, um von der Einöde des Planeten wegzukommen.

In den ersten Minuten wirkt The Alters erst einmal wie ein gewöhnliches Survival-Spiel. Ihr müsst Ressourcen sammeln, bestimmte Gebäude errichten und euch vor dem nahenden Tod durch die Sonne schützen. Der Kniff? Mit Dolski findet ihr irgendwann das sogenannte Rapidium, mit dem ihr aus eigener DNA quasi eine Art Klon erschaffen könnt, sogar mehrere davon. Ihr dürft ihnen Erinnerungen einpflanzen, die ihr selbst nie gelebt habt – spätestens jetzt wird es richtig interessant.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Denn die anderen Jans sind in bestimmten Punkten besser, weshalb sich The Alters so langsam von einem Survival- zu einem Micro-Management-Spiel wandelt. Damit aber nicht genug: Ihr dürft euch auch mit den anderen Jans unterhalten und ab da wird es absurd, emotional, witzig und alles dazwischen. Ich will da gar nicht viel zu sagen, aber bereits in der Demo zeigen diese Gespräche, das wirklich große Potenzial von The Alters.

Kill Knight

Der Name dieses Spiels ist Programm und das spiegelt sich in der Demo zum Steam Next Fest wider. In Kill Knight schlüpft ihr in die Rolle eines gefallenen Ritters und seid dazu verdammt, den letzten Engel zu töten. Die Story ist dabei lediglich Beiwerk, der Fokus liegt hier ganz klar auf dem schnellen Arcade-Gameplay aus der Top-Down-Perspektive.

Und das hat es echt in sich: Auf verhältnismäßig kleinen Ebenen ballert ihr euch durch Horden von Feinden, versucht so lang wie möglich zu überleben und müsst euer Arsenal geschickt einsetzen. Ein klein wenig erinnert das an Doom Eternal, selbst Hinrichtungen gibt es und ein ähnlicher Combat-Flow ergibt sich im Laufe der Spielzeit. Für zwischendurch eine echte Empfehlung.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dungeons of Hinterberg

Spiele aus Österreich sind nicht unbedingt an der Tagesordnung, umso spannender ist Dungeons of Hinterberg. Das versetzt euch in ein fiktives, aber definitiv idyllisches Alpendorf, bei dem ihr euch als ehemalige Rechtsgehilfin eine wohlverdiente Auszeit nehmt. Nicht aber, um sich beim Après-Ski einen hinter die Binde zu kippen, sondern um in Dungeons zu steigen.

In gewisser Weise erwartet euch ein Zelda-ähnliches Abenteuer, nur ohne grüne Zipfelmütze und ohne offene Sandbox-Welt. Stattdessen liegt der Fokus auf den Höhlen, in denen ihr über Feinde stolpert und verschiedene Rätsel knacken müsst. Die sind mal recht offensichtlich, manchmal aber auch etwas verzwickter und machen bereits in der Demo viel Spaß. Lediglich das Kampfsystem fühlt sich ehrlich gesagt noch recht lahm und unfertig an.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und falls man mal nicht in Dungeons steigen möchte, kann man in Hinterberg über die Alpen rauschen, Bewohner*innen kennenlernen oder die wirklich schicke Optik genießen. Letztere macht auf dem Steam Deck OLED übrigens schon eine wirklich gute Figur.

Die Krähen sind los beim Steam Next Fest

Ein absurder Name für ein Spiel, welches nicht minder abgedreht ist. In Die Krähen sind los seid ihr ein*e Vertreter*in besagter Federfreunde und wollt unbedingt bei den Krassen Krähen aufgenommen werden. Die müsst ihr allerdings erst überzeugen, in dem ihr in der Sandbox-Welt verschiedene Aufträge erledigt – Menschen ärgern, auf sie kacken, ihnen Schmuckstücke klauen und so weiter.

Wer Untitled Goose Game mochte, sollte mindestens einmal die Krähen-Demo im Rahmen des Steam Next Fest ausprobieren. Denn euch erwartet ein herrliches, gemütliches Abenteuer, bei dem ihr auch beweisen könnt, dass Krähen tatsächlich Werkzeuge nutzen können. Was man dann alles mit Laubbläsern anstellen kann – ein kurzweiliger Spaß ist nahezu garantiert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Natürlich sind das längst nicht alle Demos, die ihr beim Steam Next Fest spielen könnt. Die Auswahl ist riesig und auch wir sind noch dabei, die eine oder andere Testversion auszuprobieren. Falls ihr selbst Empfehlungen habt, schreibt es uns gerne in die Kommentare. An anderer Stelle informieren wir euch derzeit darüber, wie es um das Erbrecht bei Steam und GOG bestellt ist.

Quelle: Steam, YouTube / Twin Sails Interactive, 11 Bit Studios, PlaySide Studios, Xbox, ID@Xbox

Kommentare

0 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.