Veröffentlicht inNews

Kommt denn nun ein Xbox-Handheld? Chef Phil Spencer lässt heiße Hinweise fallen

Xbox-Chef Phil Spencer spricht von einer aufregenden Zukunft für Microsoft in Bezug auf Hardware. Der Kontext des Gesprächs ist eine Handheld-Konsole.

u00a9 Microsoft

Das sind die 5 besten Spiele für PC und Xbox

Wer nach den besten Spielen der aktuellen Generation sucht, der ertrinkt gerade auf dem PC in einer Flut hochkarätiger Highlights. Damit ihr nicht untergeht, haben wir uns durch ein Meer von Titeln gewühlt und fünf herausgesucht, die wir euch uneingeschränkt empfehlen können. Und weil Microsoft mit der Xbox Series X und S auch im Konsolenmarkt unterwegs ist, haben wir für unsere Liste einfach mal beide Plattformen zusammengefasst.

Dass Microsoft mit einer Handheld-Konsole liebäugelt, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Gerüchte und Interview-Fetzen deuteten in der Vergangenheit bereits auf eine mögliche portable Version der Xbox hin.

Nur fügt sich dem Bild ein neues Puzzlestück hinzu, dass die Intentionen des Unternehmens rot unterstreicht: Xbox-Chef Phil Spencer deklariert: „Ich denke, wir sollten einen Handheld haben“, während er einen Ausblick auf die Zukunft von Microsofts Gaming-Hardware gewährt.

Phil Spencer über Zukunft von Xbox in Bezug auf Hardware

Phil Spencer, verantwortlich für Microsofts Gaming-Abteilung, ist bekanntermaßen ein Fan der Idee, eine eigene Handheld-Konsole in der Xbox-Produktlinie auf den Markt zu bringen. Besonders eindrücklich wurden seine Vorstellungen diesbezüglich bei einem Interview im März 2024. Allerdings wollte er sich damals noch nicht so richtig einer bevorstehenden Umsetzung verschreiben. Lediglich zu der Aussage, das Xbox-Team würde verschiedene Hardware-Formfaktoren erforschen, ließ er sich hinreißen.

Etwas selbstbewusster zeigt er sich in einem kürzlichen Interview mit IGN, in dem er zu der Möglichkeit einer Xbox-Handeld-Konsole befragt wird. Nachdem er nochmal bestätigt, dass es seiner Meinung nach einen Handheld von Microsoft geben sollte, sagt er weiter: „Unsere Zukunft in Bezug auf Hardware ist ziemlich großartig und die Arbeit, welche das Team mit verschieden Formen, verschiedenen Spielweisen erbringt, ist für mich sehr aufregend“.

Mit Hinblick auf das Xbox Games Showcase, währenddessen das Interview stattfand, sieht Spencer den tagesaktuellen Fokus bei den neuen Spielen. Jedoch „wird die Zeit kommen, dass wir mehr über kommende Plattformen sprechen.“ Unter dem Vorwand einer hypothetischen Frage möchte der Interviewer wissen, ob eine eventuelle Xbox in der Handheld-Version eher Streaming-basiertes oder lokales Spielen unterstützen würde. Spencer antwortet bedacht, dass er einen lokalen Modus, wie er bei Konsolen wie dem Steam Deck verfügbar ist, als wichtig empfindet. Dies deckt sich mit seinen früheren Aussagen dazu, eine kompakte Erfahrung zu bevorzugen.

Sein Gesprächspartner fasst seine eigene Einschätzung zu den vorsichtigen Infos zusammen, in dem er den Zuschauenden nahelegt: „Ihr könnt zwischen den Zeilen lesen.“ Damit ist natürlich trotzdem noch keine offizielle Ankündigung erfolgt, jedoch würde sich Spencer vermutlich nicht öffentlich so weit aus dem Fenster lehnen, wenn im Hardware-Labor von Microsoft gerade keine Maschinen ruckeln. Vorerst heißt es aber abwarten und weiter interpretieren. In der Zwischenzeit lässt sich immerhin noch aus den Ankündigungen des Xbox Games Showcase schöpfen.

Quellen: IGN

Kommentare

2 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.