Veröffentlicht inTests

Need for Speed: Hot Pursuit – Remastered (Rennspiel) – Raser gegen Cops Reloaded

Fast zehn Jahre nach dem ursprünglichen Release meldet sich der damalige Reboot von Need for Speed Hot Pursuit als Remaster zurück. Kann der Arcade-Racer mit seinen wilden Verfolgungsjagden und dem Temporausch immer noch die Faszination von damals entfachen, die wir mit einem Gold-Award ausgezeichnet haben? Wir haben uns für den Test hinters Steuer geklemmt und uns in Seacrest County auf die Suche nach technischen Verbesserungen begeben.

© Criterion Games / Stellar Entertainment / Electronic Arts

Fazit

Etwas mehr hätte man sich bei EA, Criterion und Stellar Entertainment für die Neuauflage von Need for Speed Hot Pursuit ruhig ins Zeug legen dürfen. Neben einer aufgepeppten HDR-Optik und Lenkrad-Unterstützung hätte ich mir auch eine weitere Überarbeitung der Steuerung gewünscht, die dank der 60fps-Option zwar etwas reaktionsfreudiger ausfällt als beim Original, aber das letzte Quentchen Präzision immer noch vermissen lässt und im Qualitäts-Modus eigentlich noch genauso schwammig wirkt wie damals. Das exzessive Gummiband wurde ebenfalls beibehalten und sorgt zwar für ein ständiges Gerangel im dichten Fahrerfeld, strapaziert aber gleichzeitig die Nerven und macht den Boost fast schon überflüssig. Hat mich die unspektakuläre freie Fahrt damals noch angeödet, empfinde ich sie mittlerweile als einen angenehmen Kontrast zu den repetitiven Beschäftigungstherapien, mit denen Open-World-Rennspiele heutzutage ständig zugemüllt werden. Trotzdem hätte man den Modus auch einfach weglassen können. Für das Remaster spricht ohne Zweifel die Option für ein plattformübergreifendes Spielen, womit das ohnehin schon grandiose Autolog-System und die Mehrspieler-Modi sogar noch ein bisschen aufgewertet werden.

Wertung

PS4
PS4

Trotz Neuerungen wie Cross-Play und Performance-Modus mit 60fps bleibt nur ein halbherziges Remaster eines vormals sehr guten Arcade-Racers. Das grandiose Autolog-Sytem motiviert aber noch genauso wie früher und Verfolgungsjagden machen immer noch Laune.

Anzeige: NEED FOR SPEED HOT PURSUIT REMASTERED – [Xbox One] kaufen bei Amazon logo

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für euch als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für euch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, euch hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"

Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.

Gar nicht.

  • Es gibt keine Käufe.

Erläuterung

  • Zum Testzeitpunkt keine DLC-Optionen / Mikrotransaktionen vorhanden

Kommentare

30 Kommentare

  1. MrLetiso hat geschrieben: 16.11.2020 13:40
    Satus hat geschrieben: 16.11.2020 08:54 Blur wäre ein Traum !
    Immer wieder überraschend finde ich: trotz der wirklich mauen Verkäufe hat bis jetzt jeder, mit dem ich darüber gesprochen habe und der selbst Hand an das Spiel gelegt hat, davon geschwärmt.
    AltF4Games hat das, was vom eingestellten Nachfolger übriggeblieben ist, in seinen Videos, und was darin zu sehen ist... so eine Schande, dass nichts aus dem zweiten Teil geworden ist. :(
    Klar, manche hätte es vielleicht abgeschreckt plötzlich an Wänden lang zu fahren und durch Loopings zu düsen, aber ich hätte richtig gerne abgefahrene Kurse vom Schlage eines Trackmania gehabt.

  2. contagan hat geschrieben: 16.11.2020 14:30 kennt noch jemand bleifuss? das würde ich mir als remaster auch mal anschauen ^^
    Das waren noch Zeiten :D
    darkchild hat geschrieben: 16.11.2020 14:31 Ich hab' die Kampagne als etwas arg anspruchsvoll im Hinterkopf, weswegen ich diese glaube ich nie beendet habe. Ansonsten aber wirklich ein Phänomen. Das Spiel hatte irgendwie ein besonderes Flair, obwohl die grundsätzliche Spielidee ja alles andere als innovativ war.
    Ein Remaster daher bitte gerne, ich befürchte nur, der Punkt mit den Verkaufszahlen wird es wohl nie dazu kommen lassen.
    Das stimmt - ich hatte sie zwar beendet, aber keine Ahnung mehr, wie lange ich meine PS3 malträtiert habe - ich weiß nur: laaange. Ich vermute stark, dass der Soundtrack seinen Teil zum Flow des Spiels beigetragen hatte. Ich meine, dieser Trailer schon alleine. Da bekomme ich heute noch Gänsehaut. Keine Ahnung, warum...

  3. MrLetiso hat geschrieben: 16.11.2020 13:40
    Satus hat geschrieben: 16.11.2020 08:54 Blur wäre ein Traum !
    Immer wieder überraschend finde ich: trotz der wirklich mauen Verkäufe hat bis jetzt jeder, mit dem ich darüber gesprochen habe und der selbst Hand an das Spiel gelegt hat, davon geschwärmt.
    Ich hab' die Kampagne als etwas arg anspruchsvoll im Hinterkopf, weswegen ich diese glaube ich nie beendet habe. Ansonsten aber wirklich ein Phänomen. Das Spiel hatte irgendwie ein besonderes Flair, obwohl die grundsätzliche Spielidee ja alles andere als innovativ war.
    Ein Remaster daher bitte gerne, ich befürchte nur, der Punkt mit den Verkaufszahlen wird es wohl nie dazu kommen lassen.

  4. Satus hat geschrieben: 16.11.2020 08:54 Blur wäre ein Traum !
    Immer wieder überraschend finde ich: trotz der wirklich mauen Verkäufe hat bis jetzt jeder, mit dem ich darüber gesprochen habe und der selbst Hand an das Spiel gelegt hat, davon geschwärmt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1