Veröffentlicht inTests

No Rest for the Wicked im Test: Dr. Großartig & Mr. Sperrig

Aufgrund der diversen Probleme hatten wir No Rest for the Wicked zum Release keinen Test gewidmet. Zu diesem Zeitpunkt schien uns eine Kaufwarnung deutlich sinnvoller. Jetzt sind zwei Wochen vergangen, in denen Entwickler Moon Studios noch einmal sehr viel Zeit in die Überarbeitung seines Early Access-Spiels gesteckt hat. Ein guter Zeitpunkt, um das diablosche Soulslike endlich einer fairen Prüfung zu unterziehen – wohlgemerkt, nur sein erstes Kapitel, das derzeit für knapp 40 Euro verfügbar ist. Aber warnen müssen wir euch weiterhin: Denn No Rest for the Wicked ist sehr speziell. Für manche von euch könnte es eine regelrechte Offenbarung sein, für andere ein sperriger Albtraum. Und für die dazwischen eine Schlacht zwischen Hoffnung und Skepsis, die bis zum finalen Release andauern kann.

© Moon Studios / Private Division

Fazit

Das ist kein finaler Test zu No Rest for the Wicked, sondern nur einer zu seinem ersten Kapitel, das zwischen 10 und 20 Stunden Spielzeit bietet – je nachdem, wie viel ihr abseits des Hauptweges unternehmt. Dutzende Quests, mehrere Bosse, einige Gebiete – die aktuelle Version bietet einen sehr guten Überblick. Es ist ein Early Access-Spiel, was bedeutet: Was jetzt noch nicht ideal ist, kann (!) noch ideal werden. Deswegen ist jedes Lob und jede Kritik der aktuellen Zeit zuzurechnen.

Wenn wir in der Gegenwart bleiben und die Frage beantworten sollen, ob es sich lohnt, 40 Euro für die aktuelle Spielversion auszugeben, lautet die Antwort: Ja, wenn ihr beinharte Herausforderungen mit ausdauernden Kämpfen sucht, die Grafik vergöttert und ein bisweilen frustrierendes Ressourcensystem nicht scheut. Ja, wenn ihr Vertrauen in diese spezielle Vision habt, die Soulslinge (aber keine Diablos) in eine neue Welt entführen möchte. Nein, sobald mehrere dieser Punkte nicht bei euch zutreffen. Denn es gibt kaum Kompromisse in No Rest for the Wicked, geschweige denn große Alternativen. Das Spiel ist konsequent und schert sich nicht um Zugänglichkeit. Es sieht traumhaft aus und will euer kämpferisches Talent auf die Probe stellen. Wenn ihr bereit seid, den Preis dafür zu zahlen.

Wertung

PC
PC

Wer beinharte Herausforderungen und eine fantastische Grafik sucht, der wird bei No Rest for the Wicked schon jetzt fündig. Noch ist das Spiel aber aufgrund des Early Access nicht vollständig.

Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"

Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.

Gar nicht.

  • Es gibt keine Käufe.

  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Das mit der Ausdauer ist wirklich so eine Sache. Ich ziehe mich immer wieder etwas zurück damit sie auflädt. Bin aber noch nicht gestorben, bis jetzt...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.