Veröffentlicht inTests

R.A.W. – Realms of Ancient War (Rollenspiel) – R.A.W. – Realms of Ancient War

Man kann nie genug Hack & Slay haben. Die Jagd nach der immer besseren Ausrüstung, die Kämpfe gegen hunderte Gegner und das Aufrüsten der Figur haben spätestens seit Diablo 3 und Torchlight 2 wieder Hochkonjunktur. Doch es ist nicht alles Gold, was an der Oberfläche glitzernd Kloppmist verspricht – willkommen bei Realms of Ancient War!

© Wizarbox / dtp entertainment / Focus Home Interactive

Fazit

An der Oberfläche macht Wizarbox mit diesem Download-Hack&Slay gar nicht viel falsch. Die Steuerung ist eingängig, die Charakterentwicklung übersichtlich, die Kulisse abseits der Kampfanimationen prinzipiell ansehnlich. Die simplen Gefechte, die nur höchst selten so etwas wie Taktik und stattdessen einen gestählten Dauerfeuerdaumen erfordern, machen durchaus Laune, wenn man seine niedrigen Jäger-und-Sammler-Instinkte befriedigen möchte. Doch sobald Realms of Ancient War versucht, sich über bestehende Kloppmist-Grundregeln hinwegzusetzen, geht sämtlicher in Ansätzen entstehender Spaß den Bach runter. Willkürlich ausgeschüttete Erfahrung und ein nicht nachvollziehbares Beutesystem führen nicht nur den Figurenaufstieg ad absurdum, sondern machen die Kämpfe hochgradig beliebig. Crimson Alliance oder Dungeons & Dragons Daggerdale sind wahrlich keine Highlights der herunterladbaren Action-Rollenspiele. Doch der Unterhaltungswert dieser durchschnittlichen Vertreter ist ungleich höher als das in entscheidenden Punkten tief ins Klo greifende Realms of Ancient War! Selbst hartgesottene Monsterjäger sollten sich fernhalten.

Wertung

360
360

Das simple Kampfsystem geht in Ordnung, die Kulisse kommt über die Runden, doch die vollkommen willkürliche Vergabe von Erfahrungspunkten runiniert den Spaß.

PS3
PS3

Kulisse und simples Kampfsystem gehen in Ordnung, doch mit abstruser Erfahrungsausschüttung bringt sich RAW selbst zu Fall…

Kommentare

9 Kommentare

  1. pepsodent hat geschrieben:Daggerdale wird im Fazit als besser dargestellt, hat aber mit "30" eine deutlich schlechtere Wertung gekriegt. Ich bin verwirrt.
    Weil Michael Oertel nicht Jens Bischoff ist.

  2. Dungeon Siege 3 kostet ca 15€....das Spiel mag vielleicht einige MP-Macken haben aber es macht vom Item- und Equipmentsystem sogar einem Diablo 3 vor wie man es zu machen hat...es ist schade um RAW aber es gibt einfach keinen logischen Grund dazu zu greifen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1