Veröffentlicht inTests

Scene it? Kinohits (Musik & Party) – Scene it? Kinohits

Vor ziemlich genau einem Jahr veröffentlichte Microsoft das Kino-Trivia-Quiz scene it? – Lights Camera Action, das sich trotz und inhaltlicher Schwächen und der faden Präsentation als unterhaltsame Alternative zu Sonys Buzz-Serie etablieren konnte. Mit der Fortsetzung, die als Untertitel schlicht „Kinohits“ trägt, soll mit Avatar-Unterstützung der Abstand zur langjährigen Konkurrenz weiter verkürzt werden. Na dann: Film ab!

© Krome Studios / Microsoft

Fazit

Respekt! Die Krome Studios haben das letzte Jahr genutzt, um scene it? in der Kinohits-Version im Vergleich zum Vorgänger in jeder Hinsicht zu optimieren. Bei den Fragestellungen wurden die kontroversen Varianten gekickt, um durch teilweise hervorragend gelungene Typen wie die 8-Bit-Filmszenen ersetzt zu werden. Es gibt sinnvolle, aber leider nur rudimentäre Konfigurationsmöglichkeiten, einen passablen Solo-Modus und mit den verwendbaren Avataren kommt eine persönliche Note ins Quiz. Doch auch wenn die Präsentation im Allgemeinen gestrafft und verbessert wurde, liegt man in dieser Hinsicht unter dem Strich immer noch eine halbe Klasse unter der Buzz-Serie auf Sony-Konsolen. Zählt man die grauenhaften Sprecher dazu, sogar eine ganze Klasse. Unstimmigkeiten und Mankos hin oder her, bieten die Fragen rund um die Kinohits sowohl off- als auch online durchweg gute Unterhaltung, wobei der Spaßfaktor proportional zur Anzahl der vorzugsweise erwachsenen Teilnehmer steigt, da es an einem dezidierten Familien-Modus mangelt. Trotz starker Integration deutscher Komödien und Familienunterhaltung wie z.B. Hui Buh gibt es auch viele Streifen, deren FSK-Kennzeichnung über dem gewährten USK-Siegel „ab 12“ liegt, was die Fragen für jüngere Mitspieler unfair gestaltet. Dennoch: Sowohl on- als auch offline ist die scene it?-Serie auf der 360 auf einem guten Weg, um den Sony’schen Buzzereien gefährlich zu werden.

Wertung

360
360

Rundum gelungene Quizunterhaltung für Kinokenner, deren Spaßfaktor auch von Schwächen in der Präsentation nicht ernsthaft beeinflusst werden kann.

Kommentare

10 Kommentare

  1. Also ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen ;)
    Klar, dass mit FSK und Co. ist etwas undurchdacht, aber bei bei mir und meinen Freunden quasi egal, weil wir es mit Gleichaltrigen spielen.
    Hätte ich Geschwister wäre der angesprochene Filter echt nicht schlecht ;o
    Anyway tolles Game mit teilweise selbst für mich als Filmkenner schweren Fragen ;o

  2. Also ich muss hier mal eine Lanze brechen:
    Ich hab beide Teile und muss sagen dass mir der zweite ein klein wenig besser gefällt. Klar, die Filme sind aktueller, die Clips in besserer Qualität und die Rätsel vielfältiger, aber selbst für mich als Filmkenner sind einige Fragen bockschwer. Das kam im ersten Teil nicht vor. Das Problem mit den Altersfreigaben ist ein gravierendes, mit gleichaltrigen Freunden kann man das Game wunderbar zocken, nur mit kleineren Geschwisten bzw. kann man das Spiel fast gar nicht zocken, nicht unbedingt wegen der Härte der Clips, sondern auch wenn es um ältere Filme geht ziehen Kinder immer den Kürzeren.
    Und langweilig ist das Game auf keinen Fall, macht Laune in einer geselligen Runde.
    Problematisch ist nur die Online Anbindung:
    Egal wann ich auf dem Server gucke, nie spielt jemand oder ich kann jemanden herausfordern...

  3. Whiplash78 hat geschrieben:Doom - der Film ist meines Wissens nach auch ab 18 und es gibt auch keine gekürzte 16er Version
    Hi,
    da hast du natürlich recht. Ist bereits dementsprechend geändert.
    Danke für den Hinweis!
    Cheers,
    4P|Mathias

  4. Doom - der Film ist meines Wissens nach auch ab 18 und es gibt auch keine gekürzte 16er Version
    Habe das Spiel mal in der Demo angespielt und kann nur sagen: stinkelangweilig das ganze.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1