Veröffentlicht inToplisten

Die besten PC-Spiele 2024: Unsere aktuellen Empfehlungen im Überblick

Moderne Hardware, aber nichts zu zocken? Wir verraten euch, welche PC-Spiele ihr 2024 auf jeden Fall gezockt haben solltet.

u00a9 CD Projekt / Bethesda Softworks u2013 bearbeitet mit Adobe Photoshop

Das sind die 5 besten Spiele für PC und Xbox

Wer nach den besten Spielen der aktuellen Generation sucht, der ertrinkt gerade auf dem PC in einer Flut hochkarätiger Highlights. Damit ihr nicht untergeht, haben wir uns durch ein Meer von Titeln gewühlt und fünf herausgesucht, die wir euch uneingeschränkt empfehlen können. Und weil Microsoft mit der Xbox Series X und S auch im Konsolenmarkt unterwegs ist, haben wir für unsere Liste einfach mal beide Plattformen zusammengefasst.

Während Konsolen alle paar Jahre eine neue Generation einläuten, bleibt der PC immer gleich, selbst wenn ihr hin und wieder ein wenig Hardware austauschen müsst. Aber was sollte mal gezockt werden? 4P hat für euch zehn Spiele parat, die in jede gut sortierte Spielebibliohek auf dem Computer gehören.

Dabei sei anzumerken, dass wir uns auf einen zuvor festgelegten Zeitrahmen geeinigt haben, denn ansonsten würde diese Liste hier definitiv ausarten. Wir haben als Startpunkt das Jahr 2010 festgelegt und betrachten damit grob die letzten 14 Jahre, dabei immer im Hinterkopf die von uns vergebene 4P-Wertung, auch wenn sie das nicht das entscheidende Merkmal am Ende ist. Aber kommen wir jetzt zu den Top 10 der besten PC-Spiele, die ihr 2024 zocken könnt.

Platz 10: Red Dead Redemption 2 

  • Release: 5. November 2019 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS4, Xbox One 

Den Vorgänger kann man zwar bis heute nicht auf dem PC spielen, aber das ändert rein gar nichts an der herausragenden Qualität von Red Dead Redemption 2. Das Western-Epos von Rockstar Games ist technisch und erzählerisch ein echter Brocken, dessen Singleplayer-Modus ihr auf jeden Fall nicht so schnell vergessen werdet. Immerhin wird euch Protagonist Arthur Morgan über eine Spielzeit von weit über 50 Stunden begleiten und euch Stück für Stück ans Herz wachsen. 

Eine hübschere und detaillierte offene Welt findet ihr auch 2024 kaum am PC: Red Dead Redemption 2 ist ein visueller Knaller. Credit: Take-Two, Rockstar Games – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Star ist jedoch nicht nur der zu Beginn etwas mürrische Cowboy, sondern auch die Spielwelt selbst: Die Entwickler*innen fangen den rauen, aber sich gerade im Wandeln befindlichen Westen zu Beginn des 20. Jahrhunderts nahezu perfekt ein. Die Atmosphäre ist spitze, die grafische Qualität schlicht umwerfend.

Natürlich könnte Red Dead Redemption 2 noch besser sein, etwa mit spielerisch abwechslungsreicheren Aufgaben oder einer flüssigeren Steuerung – trotzdem ist dieses Abenteuer eine absolute Empfehlung.  

Platz 9: Portal 2 

  • Release: 19. April 2011 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS3, Xbox 360, Nintendo Switch 

Eines der besten Rätselspiele aller Zeiten, vielleicht sogar der herausragendste Valve-Titel, der jemals erschienen ist: Portal 2 ist selbst dreizehn Jahre später immer noch ein echter Kracher. Wo der Vorgänger zu Beginn “nur” Teil der Half-Life 2: Orange Box war, wagten die Entwickler*innen mit dem zweiten Teil deutlich mehr: Mehr Rätsel, komplexere Mechaniken, eine deutlich höhere Spielzeit und ein Koop-Modus, der nahezu perfekt ist.

Auch über dreizehn Jahre nach Release gibt es am PC kaum einen besseren Knobler als Portal 2. Credit: Valve – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Nicht zu vergessen, dass Fans bis heute über den Level- und Mod-Editor Nachschub liefern, um Aperture Science gefühlt niemals verlassen zu müssen. Was Portal 2 zudem von vielen Genre-Vertretern abhebt, ist der Wert, der auf die Story und deren Präsentation gelegt wird. Die Handlung ist trotz des Rätselcharakters immer präsent, der oft trockene Humor von Charakteren wie GlaDOS oder Wheatley passt hervorragend in das Szenario, ohne zu nervig zu sein oder vom eigentlichen Thema abzulenken.

Portal 2 ist außerdem ein Beispiel für einen PC-Titel, wo man gerne einen Nachfolger hätte, es aber irgendwie schwer vorstellbar ist, wie dieser noch besser sein könnte. 

Platz 8: Hollow Knight 

  • Release: 24. Februar 2017 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS4, Xbox One, Nintendo Switch 

In Zeiten, in denen gefühlt fast jede Woche ein neues 2D-Metroidvania erscheint, sticht ein Titel bis heute heraus: Hollow Knight vom kleinen Studio Team Cherry. Mit seiner mysteriösen sowie melancholischen Atmosphäre, dem gnadenlosen Kampfsystem und dem motivierenden Erkunden ergibt sich einer der besten Genrevertreter der modernen Zeit. Das liegt auch daran, dass euch Hollow Knight quasi nie an die Hand nimmt. 

Schon einmal hat Team Cherry abgeliefert: Hollow Knight ist ein Wahnsinnsspiel. Der Nachfolger lässt aber immer noch auf sich warten. Credit: Team Cherry – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Ähnlich wie in den Spielen von From Software müsst ihr vieles selbst herausfinden, die obskure Welt in eurem Tempo kennenlernen. Unterwegs werdet ihr auf einige knackige Feinde und schwierige Bosse treffen, aber auch ebenso spannende Nebencharaktere kennenlernen, die von einer geheimnisvollen Aura umgeben sind.

Typisch für ein Metroidvania werden euch immer zudem regelmäßig neue Fähigkeiten an die Hand gegeben, wodurch ihr zuvor nicht erreichbare Regionen endlich betreten könnt – und vor neuen Herausforderungen gestellt werdet. Wer sich durchbeißt, wird am Ende vermutlich sehnsüchtig auf den Nachfolger warten, namentlich Hollow Knight: Silksong

Platz 7: Disco Elysium 

  • Release: 15. Oktober 2019 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch 

Was macht ein gutes Rollenspiel aus? Vermutlich hat darauf jeder eine andere Antwort. Im Falle von Disco Elysium ist die Antwort klar: Dialoge, Story und Entscheidungen. In allen drei Punkten kann das aus Estland stammende RPG auf ganzer Linie überzeugen, weshalb es mit zum Besten seiner Zunft gehört. Die vielschichtige, politisch komplexe Welt besticht mit interessanten Geschichten, fantastischen Gesprächen und einer unfassbaren Detailverliebtheit.  

Eine spannende Welt, noch spannendere Dialoge: Disco Elysium ist ein Rollenspiel-Meisterwerk. Credit: ZA/UM – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Revachol ist ein Schauplatz, an dem ihr euch spielerisch frei entfalten könnt – und das quasi ganz ohne Kämpfe. Denn die meiste Zeit wird in Disco Elysium gesprochen, seit dem großen The Final Cut Update auch tatsächlich komplett vollvertont. Und damit meinen wir nicht nur mit anderen Charakteren, sondern oftmals auch mit den eigenen Sinnen oder persönlichen Charaktereigenschaften.

Wer einen kaputten Superstar, dauerbetrunkenen, depressiven Polizisten oder einfach nur einen Charakter mit linkspolitischen Tendenzen spielen möchte, kommt hier vollkommen auf seine Kosten – insbesondere auch auf der humorvollen Ebene. Fans von klassischen Rollenspielen sollten sich Disco Elysium auf keinen Fall entgehen lassen, denn ansonsten verpasst ihr eines der faszinierendsten Projekte der jüngeren Videospielgeschichte. 

Platz 6: The Elder Scrolls 5: Skyrim 

  • Release: 11. November 2011 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS3, PS4, PS5, Xbox 360, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch 

Kaum zu glauben, aber das letzte The Elder Scrolls hat bereits fast dreizehn Jahre auf dem Buckel: Als am 11.11.11 Skyrim erscheint, ist die Spielewelt noch eine ganz andere – das Rollenspiel von Bethesda ist aber bis heute ein Dauerbrenner. Und das nicht nur, weil es auf den beiden noch folgenden Konsolengenerationen nachträglich veröffentlicht wurde. Nein, am PC ist Skyrim vor allem deshalb so beliebt, weil bis heute unzählige Mods entstehen. 

Kaum ein Rollenspiel hat die Welt so beeinflusst, wie Skyrim: Auch Jahre später ist es immer noch ein Dauerbrenner. Credit: Bethesda Softworks – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Klar, Skyrim ist bereits in seiner Grundfassung ein Spiel, in dem man sich gut und gerne hundert Stunden verlieren kann. Weil man in Himmelsrand eigentlich nie das selbstgestreckte Ziel erreicht, sondern stets von neuen Dungeons, Geheimnisse oder irrwitzigen Zufallsereignissen abgelenkt wird.

Mit Modifikationen wird Skyrim aber um ein Vielfaches langlebiger: Von überarbeiteten Grafiken bis hin zu komplett neue Questreihen oder einem auf 180 Grad gedrehten Kampfsystem kann man den bislang letzten The Elder Scrolls-Teil so enorm anpassen, wie es einem selbst beliebt – und deshalb wird Skyrim noch lange nicht in Vergessenheit geraten. 

Platz 5: GTA 5 

  • Release: 14. April 2015 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS3, PS4, PS5, Xbox 360, Xbox One, Xbox Series X|S 

Mit The Elder Scrolls 5: Skyrim teilt sich GTA 5 jede Menge, nicht nur die gleiche Zahl im Titel: Beide Spiele sind gegen Ende der PS3- und Xbox 360-Ära erschienen, aber überdauerten sie weit darüber hinaus. Für beide Spiele gibt es bis heute keinen waschechten Nachfolger. Und beide leben, weil die Community bis heute nichts Vergleichbares auf dem gleichen Qualitätsniveau gefunden hat. Somit ist auch GTA 5 viele Jahre später immer noch eines der täglich meistgespielten Games auf Steam. 

Ähnlich lang wie bei The Elder Scrolls warten Fans schon auf ein neues GTA. Der fünfte Teil ist aber auch heute noch ein echter Knaller. Credit: Take-Two, Rockstar Games – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Überraschend ist das nicht, denn GTA 5 bietet eine umfangreiche Singleplayer-Kampagne mit drei spielbaren Protagonisten, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Hinzu kommt ein Online-Modus, der bis heute mit Updates gepflegt wird und gleich mehrere riesige Koop-Heists, unzählige PvE- und PvP-Aktionen und noch so viel mehr bietet.

Leider ist er auch ein Paradies für Mikrotransaktionen, denn natürlich haben sich Rockstar Games und Take-Two den Mehrspieler-Modus vergolden lassen – zusätzlich zu den ohnehin fast 200 Millionen verkauften Exemplaren. Nichtsdestotrotz ist GTA 5 ein modernes Meisterwerk, bei dem sich irgendwann mit der Roleplay-Community noch ein ganz neues Kapitel ergeben hat. 

Platz 4: Elden Ring 

  • Release: 25. Februar 2022 
  • 4P-Wertung: 9.5 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S 

Keine Frage: Elden Ring ist eines der erfolgreichsten, wie populärsten Spiele der letzten Jahre – auch auf dem PC. From Softwares Open World-Abenteuer hat zur Höchstzeit fast eine Million Spieler*innen gleichzeitig auf Steam in den Bann gezogen, auch heute sind noch mehrere zehntausend mutwillige Krieger*innen in den Zwischenlanden unterwegs.  

Das Magnum Opus von From Software? Elden Ring ist auf jeden Fall das bisher beliebteste Spiel des japanischen Entwicklers. Credit: Bandai Namco, From Software – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Die Gründe dafür sind vielfältig: Einerseits bietet Elden Ring die knackigen Bosskämpfe, für die From Software bestens bekannt ist. Da werdet ihr euch an dem einen oder anderen garantiert die Zähne ausbeißen. Auf der anderen Seite könnt ihr eine spannende offene Spielwelt erkunden, die euch mit unzähligen Geheimnissen belohnt, wenn ihr nur etwas genauer hinseht.  

Und dann ist da ja noch die üblicherweise recht mysteriöse Geschichte, zu der auch “Das Lied von Eis und Feuer”-Autor George. R.R. Martin seinen Teil beigetragen hat. Und mit der kommenden Erweiterung Shadows of the Erdtree dürfte Elden Ring noch einmal mehr Popularität für sich gewinnen. 

Platz 3: The Witcher 3 – Wild Hunt 

  • Release: 19. Mai 2015 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch 

Grandiose Zwischensequenzen, unzählige spannende Charaktere, verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten, gut geschriebene Quests: Bei CD Projekt hat man für The Witcher 3: Wild Hunt alles gegeben – und das hat sich ausgezahlt. Die finale Episode von Hexer Geralt von Riva ist eines der besten Action-Rollenspiele der jüngeren Videospielgeschichte.  

Noch ein Rollenspiel, noch ein echter Genrekracher: The Witcher 3 hat sich in viele Spielerherzen geschlagen. Credit: CD Projekt – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Die Spielwelt ist trotz, oder vielleicht sogar gerade wegen ihrer Offenheit atmosphärisch dicht, bietet genügend Raum für Spektakuläres und leise Zwischentöne und abwechslungsreich genug, dass man sich nach etlichen Stunden noch nicht sattgesehen hat. Hinzu kommt ein klasse Drehbuch, dass aus der eigentlich recht überschaubaren Hauptquest, Ciri zu retten, ein emotionales Abenteuer macht, welches man schnell ins Herz geschlossen hat. 

Garniert wurde The Witcher 3 schlussendlich noch mit zwei DLC-Erweiterungen, bei dem vor allem das Kapitel Blood and Wine in Sachen Preis-Leistung in das oberste Regal gehört. 

Platz 2: Hades 

  • Release: 17. September 2020 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S,Nintendo Switch 

Im Early Access gestartet, über Monate gereift und schlussendlich zu einem der besten Roguelites aller Zeiten geworden: Die Rede ist natürlich von Hades, aus der Feder von Supergiant Games. Nachdem diese schon mit Bastion, Transistor und Pyre große Erfolge gefeiert haben, wagte man sich daran, einem anderen Genre den eigenen Stempel aufzudrücken – mit beachtlichem Erfolg und hoher Qualität. 

Vom Early Access profitiert und zu einem der besten Roguelikes geworden: Hades von Supergiant Games ist ein Erfolgshit gewesen. Credit: Supergiant Games – bearbeitet mit Adobe Photoshop

In Hades schlüpft ihr in die Rolle von Zagreus, der sich aufmacht, die Unterwelt seines Vaters Hades zu verlassen, um seine Mutter zu finden. Der Weg ist jedoch voller Herausforderungen und Feinde, weshalb Zeus, Persephone oder Hermes zur Unterstützung ein paar praktische Gaben bereitstellen – die jedoch bei jedem weiteren Run ganz im Stile eines Roguelites neu angenommen werden müssen. 

Der größte Unterschied zur Konkurrenz? Hades setzt viel mehr Wert auf seine Story und Dialoge. Nach und nach ergibt sich ein immer größeres Netzwerk an spanenden Interpretationen der griechischen Mythologie. Inklusive der Möglichkeit mit den vielen bewusst sexy designten Charakteren zu flirten. 

Platz 1: Baldur’s Gate 3 

  • Release: 3. August 2023 
  • 4P-Wertung: 9.0 – zum Test
  • Auch erschienen für: PS5, Xbox Series X|S 

Fast drei Jahre im Early Access haben Baldur’s Gate 3 ganz ohne Zweifel gutgetan: Als Anfang August 2023 das Rollenspiel erscheint, wird es zum riesigen Erfolgshit, den kaum jemand dem sonst in der Regel nischigen CRPG-Subgenre zugetraut hätte. Wochen- und monatelang unterhalten sich Spieler*innen über das, was sie in der Welt von Dungeons & Dragons erleben, wie sie welchen rundenbasierten Kampf schlagen und welche*n der verschiedenen Begleiter*innen sie flachlegen wollen – oder von ihnen für ein Techtelmechtel der intimeren Art beiseite gezogen werden. 

Ach Asterion, da musst du doch gar nicht grübeln: Baldur’s Gate 3 ist nicht nur eines der besten Rollenspiele, sondern auch eines der besten PC-Spiele 2024. Credit: Larian Studios – bearbeitet mit Adobe Photoshop

Dabei ist Baldur’s Gate 3 eigentlich gar nicht so viel anders als die beiden Divinity: Original Sin-Spiele, die die Larian Studios zuvor veröffentlicht haben. Auch der über zwanzig Jahre zu spät kommende Nachfolger des einstigen Bioware-Hits bietet eine epische Story, verschiedene tiefschichtige Charaktere, jede Menge Entscheidungen und taktische Gefechte, bei denen auch die Umgebung miteinbezogen werden kann. 

Der größte Unterschied? Baldur’s Gate 3 vereint auch hohe Produktionswerte in sich und unterscheidet sich bei Zwischensequenzen und Regie kaum noch von einem modernen Action-Rollenspiel, wie ein The Witcher 3. Nur, dass Baldur’s Gate 3 noch viel mehr Rollenspiel ist und damit seinen Spielern die Möglichkeit gibt, sich so auszuleben, wie sie es wollen – ein Meisterwerk.

Kommentare

-1 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.