Veröffentlicht inTests

Devastation (Shooter) – Devastation

Dank der bisher veröffentlichten Screenshots hat der 3D-Shooter Devastation bereits einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen: die klasse Grafik strotzt nur so vor Details und die Mehrspieler-Demo hat Lust auf mehr gemacht. Warum das Spiel trotz der fulminanten Optik hinter den Erwartungen zurückbleibt, könnt Ihr in unserem Test nachlesen.

4P Testbild
© 2rogan - stock.adobe.com / Nintendo, Microsoft, Sony

Während Ihr in den ersten Einsätzen immer auf Leib und Leben von Euch sowie dem Team geachtet habt, könnt Ihr nun einfach sinnlos drauflos spielen, da Euch der Spawner immer wieder neu ins Geschehen schickt. Viele Elemente des Teamplays sind also auf der Strecke geblieben und übrig bleiben nur öde Gefechte gegen die ziemlich dämlich agierenden Bots.

Auch das Level-Design ist nicht immer gelungen. So ist es extrem nervtötend, einen durch einen Laserzaun geschützten Spawner zu zerstören, der nur durch eine enge Röhre erreicht werden kann. Falls Ihr nämlich gerade einen Feind am Zaun erledigt habt, spawnt der Gegner sofort wieder neu und versucht gleichzeitig die ganzen zehn Gegner in Schach zu halten, den 15-Sekunden-Deaktivierungscode für das Kraftfeld einzugeben, Euer dummes Team zum Geschehen zu bringen und so dafür zu sorgen, dass die Kollegen nicht in das todbringende Laserkraftfeld laufen. Dies alles zusammen ist fast unmöglich und extrem demotivierend.

Bots

In den ersten Missionen kommt es mehr auf Teamplay an, während Ihr bei den Spawner-Einsätzen das Team hauptsächlich zur Verteidigung, zum Angriff oder als Kugelfang nutzen könnt. Dabei fällt auf, dass die Wegfindungsroutine eigentlich ganz gut funktioniert – außer wenn neun KI-Kollegen auf einmal durch eine Tür rennen wollen und alle stecken bleiben. Solche nervigen Fehler passieren häufig, aber glücklicherweise könnt Ihr Eure Kollegen wegdrücken. Ansonsten ist die KI äußerst durchwachsen, weil sich Eure Kameraden selten alleine in einen Kampf einmischen.

__NEWCOL__Auf der feindlichen Seite sieht es allerdings schlimmer aus, da sich die computergesteuerten Feinde einfach dämlich anstellen. Auf einem komplett offenen Feld in Deckung zu gehen ist lächerlich. Manchmal laufen die im Team attackierenden Gegner so aufgeschreckt und unkontrolliert durch die Gegend, dass sie zusammenstoßen und dank der magischen Physik-Engine eine menschliche Pyramide bauen – peinlich.

Bei den ersten Einsätzen reicht diese KI gerade noch aus, bei den Spawner-Einsätzen hingegen nicht. Die Feinde sind zwar schlau genug, den Deaktivierungs-Code für ein Energiekraftfeld zu holen, aber den Aus-Schalter findet keiner der künstlichen Trottel.

Kämpfe auf Speed

Das alles wäre halb so schlimm, wenn Devastation über ein gescheites Gameplay à la Half-Life oder Unreal 2 verfügen würde, aber sämtliche Kämpfe laufen extrem schnell und hektisch ab. Die Gegner sind immer aktiv, laufen flott hin und her und können dabei sogar gut treffen. Im Vergleich zu anderen Unreal Warfare-Engine-Titeln wirkt die gesamte Spielgeschwindigkeit beschleunigt, jedenfalls bei den Gegnern, was sich natürlich negativ auf die Feuergefechte aufwirkt.

Kommentare

9 Kommentare

  1. Also ich habe Devastation heute per Post bekommen und kann nur sagen: GEIL,GEIL,GEIL!!!
    Ich befürchte, ebenso wie mein Vorredner, das die KI Kritiker nur im Arcade Mode gezockt haben und der Schwierigkeitsgrad wohl höchstens auf Knöchelhöhe eingestellt war :roll: ! Wenn ich im Simu Modus (Schwierigkeitsgrad: Hart) durch die Levels hetze, rechts meine Pump-Gun, links meine Gefährten und auf einmal stehe ich vor einer Gruppe schwerbewaffneter Typen, dann weiß ich: Oh verdammt, das wird kein guter Tag *fg* Es wird Zeit in paar Är... zu treten! *seine Sonnenbrille aufsetz* 8)

  2. Ich finde diese ganzen aussagen ein wenig Fragwürdig.
    Bots die eine Pyramide bauen? Alles klar, und wenn ich Kiffe sehe ich 3 Bots anstatt einen. Is schon klar jungs, es muss halt immer einen geben der dagegen ist.
    Devastation sieht nicht nur geil aus, es spielt sich sogar besser, und wenn die \\\"Tester\\\" vielleicht mal Arcade ausmachen, Simu anschmeissen und auf Hart stellen, dann möchte Ich mal sehen was die dann zu schreiben haben....oder ist das zu schwer gewesen? :D
    Die Demo war nicht schlecht, ich freue mich auf der Vollversion. Das wird abgehen, mit oder ohne Kiffen

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1