Veröffentlicht inTests

Wreckfest (Rennspiel) – Kontrolliertes Chaos

Typisch 2018: Die Spielewelt entwickelt sich weiter, findet vielerorts aber auch zu ihren Wurzeln. Und mit Wreckfest ist es jetzt das finnische Studio Bugbear, das sich auf das besinnt, womit sein Flatout einst bekannt wurde. Da passiert nämlich nicht viel mehr, als dass 24 Autos im Sand wühlen und im karosserievernichtenden Destruction Derby um den Sieg ringen. Macht so was heute noch Spaß? Wir haben uns für einen Test auf die Pole gedrängelt.

© Bugbear Entertainment / THQ Nordic

Pro & Kontra

Gefällt mir

  • vom Spiel gesteuerte Kontrahenten lassen Platz, erkennen aber auch sinnvolle Momente zum Rempeln…
  • gutes Fahrverhalten und glaubwürdige Physik bei Zusammenstößen
  • dreckige Karambolage-Rennen auf realitätsnahen Pisten
  • schnelles und effektives optionales Setup vor jedem Rennen
  • Erstellen eigener Online- und LAN-Rennen sowie zahlreiche Sortiermöglichkeiten bei Suche
  • Mod-Unterstützung

Gefällt mir nicht

  • … fahren aber meist viel zu schwach, auch auf höchstem Level
  • schrecklich umständliches Upgraden, vor allem mit Gamepad
  • kein Speichern verschiedener Einstellungen und kein automatisches Einstellen für bestimmte Rennklassen
  • weder Rückspiegel noch Markierungen anderer Fahrzeuge Übersicht fehlt besonders im Cockpit
  • ausschließlich manuelle Serversuche vor Onlinespiel
  • keine Trennung normaler und chaotischer Online
  • Rennen
  • Lenkräder funktionieren zumindest teilweise nicht

Versionen & Multiplayer

  • Preis zum Test: 44,99 Euro (Steam)
  • Sprachen: Deutsch, Englisch u.a.
  • Schnitte: Nein
  • Splitscreen: Ja
  • Multiplayer & Sonstiges: mit bis zu 24 Fahrern online und im LAN spielbar

Vertrieb & Bezahlinhalte

  • Online-Aktivierung: Ja
  • Online-Zwang: Nein
  • Account-Bindung: Ja
  • Verfügbarkeit: Digital
  • Hauptverfügbarkeit: Digital
  • Bezahlinhalte: Nein
Kommentare

38 Kommentare

  1. Liebe den Multiplayer, dank all dem Chaos auf der Strecke kann man selbst von ganz hinten noch in die vordersten Ränge fahren, und selbst wenn nicht hat man da die beste Aussicht auf die Action. :D

  2. Gaspedal hat geschrieben: 26.06.2018 18:24 Wreckfest war für 3 Jahre tot und wurde dank THQ wiederbelebt und die Entwicklung ging seit dem blitzartig voran!! Zum Schluss wurden alle Fehler beseitigt und das Spiel fertiggestellt. Ein Hammer Rennspiel der Extraklasse. Erinnert mich stark an die guten alten Destruction Derby Zeiten. :) Dank Workshops macht es mir unendlich Spaß... ;)
    + 1

  3. Wreckfest war für 3 Jahre tot und wurde dank THQ wiederbelebt und die Entwicklung ging seit dem blitzartig voran!! Zum Schluss wurden alle Fehler beseitigt und das Spiel fertiggestellt. Ein Hammer Rennspiel der Extraklasse. Erinnert mich stark an die guten alten Destruction Derby Zeiten. :) Dank Workshops macht es mir unendlich Spaß... ;)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1