Veröffentlicht inNews

Fallout 4: Kaum Unterschiede zwischen Qualität- und Leistungsmodus – laut Bethesda ist das kein Bug

Flüssige 60 FPS auf der Xbox Series X sind laut Bethesda so gewollt

© Bethesda Game Studios / Bethesda Softworks

Das lang angekündigte Next Gen-Update für Fallout 4 ist endlich da, liefert aber nicht immer nur freudige Gesichter. Auch ein paar neue Bugs haben ihren Weg in die Postapokalypse gefunden, aber nicht alles, was sich wie ein Fehler anführt, ist auch einer. Das dürfen derzeit Spieler auf der Xbox Series X feststellen.

Laut offiziellen Patchnotes sorgt der jüngst veröffentlichte Patch, dass es auf der aktuellen Xbox- und PlayStation-Generation einen Qualitäts- und Leistungsmodus gibt. In beiden Fällen wird Fallout 4 mit einer nativen 4K-Auflösung, aber jeweils unterschiedlichen FPS-Werten wiedergegeben. So zumindest die Theorie, aber auf der Xbox Series X läuft das etwas anders. 

Das sind die 5 besten Spiele für PC und Xbox

Wer nach den besten Spielen der aktuellen Generation sucht, der ertrinkt gerade auf dem PC in einer Flut hochkarätiger Highlights. Damit ihr nicht untergeht, haben wir uns durch ein Meer von Titeln gewühlt und fünf herausgesucht, die wir euch uneingeschränkt empfehlen können. Und weil Microsoft mit der Xbox Series X und S auch im Konsolenmarkt unterwegs ist, haben wir für unsere Liste einfach mal beide Plattformen zusammengefasst.



Fallout 4: 60 FPS sind kein Bug, sondern ein Feature

Auf der PlayStation 5 könnt ihr Fallout 4 nach dem Update im Qualitätsmodus mit 4K und 30 Bildern pro Sekunde oder im Leistungsmodus mit 4K und 60 Bildern pro Sekunde spielen. Im Falle der Xbox Series X sollte das so ähnlich laufen, aber schnell stellten einige Spieler fest: Aus irgendeinem Grund spielt sich Fallout 4 auch im Qualitsmodus deutlich flüssiger und grafische Verbesserungen sind lediglich mit der Lupe zu finden.


Die erste Überlegung war, dass es sich um einen Bug handeln muss. Dem ist aber nicht so, wie Bethesda auf Twitter festhält. Demnach sind beide Grafikmodi auf der Xbox Series X darauf ausgelegt, jeweils 60 Bilder pro Sekunde zu erreichen. Der Unterschied zum Leistungsmodus würde darin bestehen, dass in diesem Modus die Einstellungen etwas stärker reduziert werden, um die Bildwiederholrate auch tatsächlich zu erreichen.

Anders ausgedrückt: Das, was wie ein Bug wirkt, ist von Bethesda und dem Entwicklerteam so gewollt. Warum das allerdings lediglich auf der Xbox Series X so umgesetzt wird, geht aus dem Beitrag nicht hervor. Unklar bleibt zudem, warum bei einem 120 Hertz-Bildschirm nicht 40 Bilder pro Sekunde angestrebt werden, obwohl dies laut Patchnotes so passieren sollte.

Möglicherweise muss Bethesda also doch noch einmal mit einem Hotfix ein paar Dinge zurechtrücken. Insbesondere PC-Spieler leiden unter der Veröffentlichung des Next Gen-Updates für Fallout 4, da unter anderem Mods nicht funktionieren oder Grafikeinstellungen schlicht nicht mehr erreichbar sind.

Kommentare

13 Kommentare

  1. ZackeZells hat geschrieben: 30.04.2024 14:05
    die-wc-ente hat geschrieben: 30.04.2024 14:01
    Schon klar das du Probleme hast.... ;)
    Weshalb denn das?
    In Sanctuary gibts diese alte - Per Quest kann man ihr "Drogen" verabreichen - Immer mehr und mehr....bis die sich den Goldenen Schuss setzt und verreckt - Solltest Teil 4 nochmal ausgiebig spielen :Buch:
    oder du - denn die alte dame mit ihrem dritten auge kann man nicht als begleiterin mitnehmen ;)

  2. die Drogen Alte ist Mama Murphy Herrschaftszeiten :Blauesauge:
    Carla trifft man meist in Sanctuary Hills mit ihrem Bramin
    und die Stadt in der man auf Mama und die Minute Men trifft war Concord

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1